Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Europa-Wahl: Lena Düpont hat’s geschafft
Gifhorn Gifhorn Stadt Europa-Wahl: Lena Düpont hat’s geschafft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 26.05.2019
Strahlende Gesichter bei der CDU: Matthias Nerlich holte bei der Bürgermeister-Wahl einen klaren Sieg, Lena Düpont soll zukünftig im EU-Parlament arbeiten. Quelle: Foto: Cagla Canidar
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Die 33-jährige Politologin Lena Düpont aus Gifhorn soll für die CDU zukünftig im EU-Parlament arbeiten. „Laut dem Parlamentarischen Info-Dienst Rundblick reicht ihr Listenplatz drei zum Einzug ins europäische Abgeordnetenhaus“, so CDU-Kreisvorsitzender Andreas Kuers.

Neben Düpont hätten David McAllister (Cuxhaven) und Jens Giesecke (Emsland) den Sprung nach Europa geschafft, so Kuers. Ob auch Tilman Kuban (Barsinghausen) auf Listenplatz vier eine Chance habe, sei am Sonntagabend noch unklar gewesen, so der CDU-Kreisvorsitzende. „Vor uns liegen enorme Herausforderungen“, freut sich Düpont auf ihre zukünftige Arbeit. Hauptziele: Populisten verhindern, Europa stärken.

Anzeige

Für Anna Neuendorf, heimische SPD-Kandidatin fürs Europa-Parlament, war die Spannung am Wahlabend schnell raus – zumindest was ihren persönlichen Erfolg anging. „Dafür ist der Listenplatz zu schlecht gewesen.“ Dafür freute sie sich, dass die SPD zeitweise im Landkreis ein besserers Ergebnis anzeigte als im Bundestrend.

„Wir haben einen engagierten Wahlkampf gemacht. Beim nächsten Mal greifen wir wieder an“, sagte sie kämpferisch.

Von Uwe Stadtlich und Andrea Posselt

Anzeige