Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Endspurt: Franz-Ausstellung im Schloss nur noch bis Sonntag
Gifhorn Gifhorn Stadt Endspurt: Franz-Ausstellung im Schloss nur noch bis Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 22.07.2009
Schloss: Noch bis Sonntag ist die Sonderausstellung zum 500. Geburtstag von Herzog Franz zu sehen.

Zum Abschluss veranstaltet das Museum an diesem letzten Tag Sonderführungen und eine szenische Lesung mit Musik. Für Kinder wird um 11 Uhr eine Führung angeboten, für Erwachsene um 16.30 Uhr. Erwachsene zahlen 2,50 Euro, Kinder 2 Euro.

Abschluss wird um 18 Uhr die Szenische Lesung mit Musik sein. Unter dem Titel „Der schwarze Harnisch bleibt nicht hier!“ erzählt Herzogin Klara – von ihrem Hofmusiker auf der Laute begleitet – aus ihrem Leben mit Herzog Franz.

Wer war dieser Herzog Franz eigentlich? Keine wüsste das besser als die Herzogin. Zwar waren ihr nur zwei Jahre an der Seite ihres Gatten vergönnt, aber trotzdem weiß sie viel über Leben, Wirken und Persönlichkeit des Herzogs Franz zu berichten. Der Streit um seinen Nachlass war nur einer von vielen Kämpfen, denen sie sich im Leben stellen musste. So betrachtet sie mit einem Augenzwinkern ihre lange Verlobungszeit, den Charakter des Herzogs, seine Leistungen und Verdienste und plaudert dabei so manches unbekannte Detail aus.

Dargestellt wird Herzogin Klara von der Schauspielerin und Journalistin Anja Alisch; Dominic Robillard, Dozent der Kreismusikschule, begleitet sie auf der Renaissance-Laute. Der Eintritt ist frei. Wegen des begrenzten Platzangebots ist eine Reservierung unter Tel. 05371-82424 erforderlich.

Sie haben etwas Traumhaftes, erinnern stark an Traumsequenzen, die Bilder der Malerin Gesa Radetzky.

22.07.2009

Einstürzen kann jetzt nichts mehr: Massive Holzbalken stützen den Ostgiebel der Bromer Burg, eine Holzkonstruktion sichert das Gewölbe der Schmiede und nimmt elf Tonnen Druck vom Gewölbe auf die Ostwand.

22.07.2009

Inzwischen liegt der Landkreis Gifhorn bei 28 bestätigten Fällen von Schweinegrippe. Das teilte das Gesundheitsamt gestern auf AZ-Anfrage mit. Zahlreiche Betroffene seien inzwischen wieder auskuriert oder auf dem Weg der Besserung.

22.07.2009