Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Doppelter Wahltag in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Doppelter Wahltag in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 25.05.2019
Doppelter Wahltag: Am Sonntag, 26. Mai, finden in Gifhorn Europa- und Bürgermeisterwahl statt. Quelle: dpa
Gifhorn

Die Wahlbenachrichtigungen für beide Wahlen – Stimmen können an diesem Sonntag von 8 bis 18 Uhr abgegeben werden – sind längst in den Briefkästen gelandet. Während die Benachrichtigung für die Wahl zum EU-Parlament auf den ersten Blick erkennbar ist, ist die Benachrichtigung für die Wahl des Bürgermeisters oder der Bürgermeisterin mit der Überschrift „Direktwahl“ versehen. Für die Bürgermeister-Wahl gilt: die Wahlbenachrichtigung aufheben, denn sie ist Legitimation für eine etwaige Stichwahl.

Personalausweis mitbringen

Für beide Wahlen gilt jedoch: Wahlbenachrichtigungsschreiben und Personalausweis sind ins Wahlbüro mitzubringen, Unionsbürger müssen ihren Identitätsausweis oder Reisepass bereit halten.

Erstellen und Fortführen des Wählerverzeichnisses, die Wahlvorschläge entgegen nehmen, die Briefwahlunterlagen verschicken und bearbeiten, die Wahlhelfer bestellen, die Wahllokale vorbereiten und die Ergebnisse ermitteln: Die Wahlbüros – sie sind seit mehr als einem halben Jahr mit den Vorbereitungen beschäftigt – haben einen Berg an Arbeit zu bewältigen.

Weitere Infos im Bürgerbüro

Zudem gilt: Wer in einem anderen Wahlbezirk des Wahlgebiets oder durch Briefwahl wählen möchte, benötigt einen Wahlschein. Dieser ist für die Bürgermeisterwahl bis zum 24. Mai, 13 Uhr, zu beantragen. Die Wahlscheinanträge für die Europawahl werden von der Stadt Gifhorn bis zum 24. Mai, 18 Uhr, entgegengenommen – bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung noch am Wahltag bis 15 Uhr. Infos gibt es im Bürgerbüro, Tel. 05371-88141.

Von Uwe Stadtlich

Als sie mit ihrem Tobsuchtsanfall fertig war, sieht die Wohnung ihres Ex-Verlobten nicht mehr aus wie vorher: Nun hat der Strafrichter in Gifhorn die 42-Jährige zu einer Geldstrafe verknackt.

24.05.2019

Der denkwürdige Auftritt eines Angeklagten, der wohl der Kategorie Reichsbürger zuzuordnen sein dürfte, hat am Dienstag im Amtsgericht Gifhorn gleich drei Justiz-Wachtmeister auf den Plan gerufen.

21.05.2019

Das ist ein richtig toller Geldregen: 30.000 Euro spenden VW-Mitarbeiter für den Kinderfonds Kleine Kinder immer satt in Gifhorn.

21.05.2019