Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das bremste den Bahnhofstraßen-Umbau
Gifhorn Gifhorn Stadt Das bremste den Bahnhofstraßen-Umbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.07.2019
Die Busse halten ab August: Mit der Umgestaltung der Bahnhofstraße hat die Stadt länger gebraucht als gedacht. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Ab Mitte August steuern die VLG-Busse den neuen Zentralen Omnibusbahnhof am Bahnhof Gifhorn Stadt an. Dann sollen die neuen Bussteige auf der Bahnhofstraße betriebsfertig sein. Diese ist seit März 2017 Großbaustelle – viel länger als ursprünglich geplant.

Abschluss für Herbst 2018 geplant

Den Anfang machte damals der Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb mit der Erneuerung der Kanäle. Im Juni 2017 zeichnete sich dann schon das neue Gesicht der Bahnhofstraße ab. Der neue Park-and-Ride-Parkplatz nahm Gestalt an. Damals sprach die Stadt optimistisch vom Projektabschluss im Herbst 2018. Und in der ersten Zeit vermeldete die AZ immer wieder, dass sie im Zeitplan liege. Im März 2018 legte sich die Stadt dann lieber nicht mehr auf ein Datum fest. Dann häufen sich die Meldungen, dass sich auf der Baustelle nichts mehr tue.

Verzögerungen im Terminplan

Wenn es einmal hake, komme eines zum anderen, sagt Erste Stadträtin Kerstin Meyer heute. Ein entscheidender Punkt waren die Metallbauarbeiten. Zunächst verzögerten sie sich am Dach der Bussteige, aktuell bei den Fahrradeinhausungen. Wenn sich ein minutiös aufgestellter Terminplan verzögere – etwa weil Material nicht rechtzeitig heran komme –, schaukele sich das Ganze zuweilen richtig auf, zumal Handwerker heute üblicherweise schwer zu bekommen, weil stark nachgefragt und ausgebucht seien. Das sei an der Bahnhofstraße passiert.

Warten auf Fachleute

Die einen Handwerker hätten ihr Material nicht pünktlich bekommen, und als dieses dann da und verbaut war, waren die nachfolgenden Handwerker längst auf einer anderen Baustelle im Einsatz. Und so musste die Stadt Gifhorn warten, bis die Fachleute dann wieder an der Bahnhofstraße in Gifhorn tätig werden konnten, also in ihrem Terminkalender mal was frei war.

Letztes Kapitel abschließen

Noch in den Sommerferien sollen laut Meyer die letzten Tiefbauarbeiten erledigt sein. „Es fehlen jetzt noch die abschließbaren Fahrradeinhausungen und die Fahrrad-Ladesäulen.“ Die VLG-Busse steuerten ab 15. August die neuen Bussteige an. Ende September/Anfang Oktober will die Stadt das letzte Kapitel dieses Baustellen-Epos schließen.

Von Dirk Reitmeister

Die Rekordhitze im Landkreis Gifhorn veranlasst einige Unternehmen zu drastischen Maßnahmen: Sie geben ihren Mitarbeitern Hitzefrei und verzichten damit auf Umsatz. Ein Unternehmen wird dafür ganz besonders gefeiert.

25.07.2019

Die Zeiten, dass nur Steaks und Bratwurst auf den Grill kommen, sind längst vorbei. Aber auch die Technik des Grills hat sich verändert. Was die Geräte alles können und welche kulinarischen Möglichkeiten sie bieten, das zeigen Grill-Seminare, die in Wolfsburg, Gifhorn und Peine immer beliebter werden.

25.07.2019

Grillen liegt voll im Trend. Ob mit Gas, Holzkohle oder Strom betrieben, der Grill von heute bietet unendliche Möglichkeiten. Welche ist für Sie die beste Methode?

25.07.2019