Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Darum ist der Weihnachtsmarkt schon Thema
Gifhorn Gifhorn Stadt Darum ist der Weihnachtsmarkt schon Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.05.2019
König Marco I. und der Weihnachtsmarkt: Die WiSta stellte die Planungen für den Weihnachtsmarkt vor.
König Marco I. und der Weihnachtsmarkt: Die WiSta stellte die Planungen für den Weihnachtsmarkt vor. Quelle: Torben Niehs
Anzeige
Gifhorn

Die Kinder der DRK-Kita Löwenzahn in ihren Bollerwagen staunen nicht schlecht. Da steht ein Pferd mit einem kostümierten Mann auf dem Rücken in der Fußgängerzone. Marco Lehner und die Gothing Cliff Ranch haben extra die vor zwei Jahren gezähmte Mustang-Stute Flame zur Pressekonferenz mitgebracht. Das Motto des Weihnachtsmarkts 2019 wird „Königreich Gifhorn“ lauten, kündigen Geschäftsführer Martin Ohlendorf und Praktikantin Lara Gerhards von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft Wista an. Deshalb zieht Lehner als König Marco I sein Kostüm an.

24 Texte und 24 Fotos

Vieles wird an den Märchenweihnachtsmarkt erinnern. Wieder suchen Wista und der Ehrlich-Verlag von Christoph Ehrlich 24 Texte und 24 Fotos. „Es gibt keine Altersbeschränkung“, sagt Ehrlich. Die Themen sollten sich um Könige, Ritter, Prinzessinnen und Burgen drehen. Wieder wird der Verlag in den Sommerferien Workshops anbieten und für die Gewinner unter den eingereichten Stücken einen Workshop „Lebendiges Lesen“ mit einem Schauspieler. Von Montag bis Samstag lesen die Autoren ab 17 Uhr aus dem Schütte-Turm vor, am Sonntag ab 14 Uhr im Café Leiferts.

Ein Buch soll entstehen

Und wie 2018 fasst Ehrlich die 24 Texte und Fotos zu einem Buch zusammen. Vom 2018-er Gifhorner Märchenbuch mit 1000-er Auflage seien nur noch 30 verfügbar.

Darüber hinaus wird es an drei Adventssamstagen einen Kostümwettbewerb geben, kündigt Ohlendorf an. „Wir werden das Kostüm mit dem lautesten Beifall prämieren.“ König, Minnesänger und Prinzessin sind zu küren.

Ziel ist es laut Ohlendorf auch, den Weihnachtsmarkt optisch an das Motto anzupassen. Am Programm und an der genauen Aufteilung werde noch gearbeitet. „Es ist auch etwas mit Tieren geplant“, sagt Ohlendorf. Fest steht, dass es wieder eine Eisbahn geben wird.

Von Dirk Reitmeister