Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Darum hupen die Traktoren mitten in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Darum hupen die Traktoren mitten in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 18.12.2019
Trecker-Protest der anderen Art: 13 Traktorfahrer fuhren am Mittwochnachmittag hupend durch Gifhorn. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Die Landwirte im Landkreis Gifhorn sind nach wie vor auf dem Baum, was die aktuelle Agrarpolitik des Bundes angeht. Am Mittwoch überraschten sie mit einer ganz neuen Form des Protests – an mehreren Orten im Landkreis gab es Flashmobs. Durch Gifhorn fuhren am späten Nachmittag 13 Traktorfahrer mit einem Hupkonzert.

Das hat so manchen Gifhorner überrascht: Plötzlich fuhren am Mittwochnachmittag einige Traktoren hupend mitten durch die Stadt.

Sie sind einfach nur noch wütend. Marcel Kröger, Landwirt aus Müden, wettert gegen die Politiker. „Uns wurde zugesagt, dass wir über die Düngeverordnung mitreden dürfen. Nun ist sie beschlossen – hinter unserem Rücken.“

Meist gibt es positive Reaktionen

Ihren Missmutäußerten die Landwirte deshalb am Mittwoch spontan. Aus mehreren Himmelsrichtungen fuhren sie auf die Gifhorner Innenstadt zu, befuhren dann im Konvoi die Braunschweiger Straße. Das große Hupkonzert zog gleich viele Schaulustige an, viele der Passanten waren erst irritiert, reckten dann aber spontan wohlwollend den Daumen hoch. Kröger taten solche Sympathiebekundungen gut: „Die Bevölkerung ist auf unserer Seite.“ Dass sie durchaus stellenweise den Berufsverkehr behinderten, dafür werben sie um Verständnis.

Solidarität mit holländischen Kollegen

Zweiter Aspekt des Protests: In Holland legten am Mittwoch ebenfalls protestierende Landwirte sogar den Verkehr auf Autobahnen lahm. „Wir wollen mit unserer Aktion Solidarität zeigen“, so Kröger.

Weitere Aktionen von protestierenden Landwirten gab es in Wittingen, Parsau, Ahnsen und Pollhöfen.

Von Andrea Posselt

Ganoven haben mit Hilfe des Enkeltricks mindestens 250 000 Euro von Senioren in der Stadt Gifhorn und der Samtgemeinde Brome erbeutet. Die Polizei warnt vor weiteren Betrugsversuchen – und hat bereits eine heiße Spur.

18.12.2019

Am Dienstag um 19:30 Uhr trafen sich die SC-Gymnastik-Frauen nach dem Sport am Schillerplatz, um den riesigen Tannenbaum- gespendet von Familie Hildebrandt- zu verabschieden.

18.12.2019

Bis ins Finale der Heidi-Klum-Show hat es die Osloßer Dragqueen Aria Addams geschafft, am Donnerstag nun ist das große Finale in Los Angeles – da stürmt die 22-Jährige mit ganz viel Rückenwind rein.

18.12.2019