Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mit 15 Oldtimern geht’s ganz weit in den Osten
Gifhorn Gifhorn Stadt Mit 15 Oldtimern geht’s ganz weit in den Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 30.10.2019
Die Route steht: Das Organisationsteam der Dalldorf Klassik 2020 plant eine Fahrt in Richtung Osten. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

Die Oldtimer-Freunde der Gruppe Dalldorf Klassik zieht es 2020 in Richtung Osten. Mit historischen Fahrzeugen soll Kaliningrad (früher Königsberg) besucht werden. Details erläuterten die Organisatoren Rolf Hoyer und Karsten Krause bei einem Info-Abend.

Es geht wieder auf Tour

„Wir gehen wieder auf Tour – es ist bereits unsere vierte Fahrt“, freut sich Krause schon jetzt auf das Event im kommenden Jahr. Gemeinsam mit Oldtimer-Fan Rolf Hoyer hat er die Route Anfang September in drei Tagen abgefahren, Pausen- und Besichtigungs-Punkte festgelegt und auch schon Hotels klar gemacht.

15 Fahrzeuge am Start

Dalldorf-Danzig-Königsberg-Klaipeda-Dalldorf: Bei einer PowerPoint-Präsentation zeigte Krause mit Hilfe von Kartenmaterial und Fotos schon einmal Höhepunkte der Dalldorf Klassik 2020. „Wir werden uns mit 15 Oldtimern und 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf den Weg machen“, so Krause. Genau 1961 Kilometer und eine Fahrzeit von mehr als 30 Stunden: Auch diese Reise – 2019 ging es nach Tschechien – sei eine Herausforderung, verspreche jedoch auch jede Menge Spaß. „Wir planen mit neun Tagen – per Fähre geht’s dann zurück nach Kiel und im Anschluss machen wir uns auf den Heimweg nach Gifhorn“, so Krause.

Ostseeküste, Wolfsschanze und Stadtführung

Eine Bootstour auf einem malerischen See, die beeindruckende Ostseeküste in Polen erleben, eine Besichtigung der „Wolfsschanze“ in Rastenburg oder eine Stadtführung in Kaliningrad: Krause und Hoyer haben die Vorbereitungen inzwischen abgeschlossen und auch den Termin für die Oldtimer-Reise festgelegt: Die Tour startet am 4. September und endet am 12. September 2020.

Deshalb darf die Gruppe nicht größer werden

„Wir sind ein gutes Team, die Vorbereitung war wieder perfekt und es hat viel Spaß gemacht“, bedankte sich Hoyer bei Krause und Mitstreiter Wolfgang Stenzel. „Die derzeitige Gruppe darf jedoch nicht größer werden, denn sonst ist die Sache nur noch schwer händelbar“, steht für Hoyer fest. Mit einer größeren Gruppe gebe es Schwierigkeiten bei Hotelbuchungen. Weitere Mitfahrer könnten darum nicht aufgenommen werden – obwohl es Interessenten und Anfragen gebe.

Ein weiterer Termin wurde ebenfalls schon bekannt gegeben: Die Tagesfahrt der Oldtimerfans findet im kommenden Jahr am 1. August statt.

Von Uwe Stadtlich

Von einem leichten Abwärtstrend bei den Zahlen der Arbeitslosen berichtet die Agentur für Arbeit für den Oktober – im Vergleich dazu steigt die Arbeitslosigkeit in Helmstedt leicht, in Wolfsburg bleiben die Zahlen nahezu stabil. Die Details für Gifhorn:

30.10.2019

Für Besuche in Partnerstädten ebenso geeignet wie als Geschenk für Gifhorn-Fans ist der neue Bildband namens „Gifhorn entdecken – Bilder einer lebens- und liebenswerten Stadt“.

30.10.2019
Gifhorn Stadt Hilfe zur Selbsthilfe in KVHS-Räumen Repair-Café jetzt auch in Gifhorn

Wasserkocher defekt, Lampe brennt nicht, Trockner kaputt: Alles Fälle für ein Repair-Café. Das gibt es jetzt auch in der KVHS Gifhorn. Profis bieten dort ehrenamtlich kleine Reparaturen an.

30.10.2019