Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ein Dankeschön für die Arbeit an Feiertagen
Gifhorn Gifhorn Stadt Ein Dankeschön für die Arbeit an Feiertagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 31.12.2018
Überraschungsbesuch: Vier Rotkreuzler beschenkten das Team der Notaufnahme im Gifhorner Klinikum. Quelle: Torben Niehs
Gifhorn

„Halt die Leute, die auch heute für uns im Einsatz sind“, erklärte DRK-Vorsitzender Horst-Dieter Hellwig die Auswahl der Beschenkten.

Seit 45 Jahren gehen die Rotkreuzler los, „manchmal Weihnachten, aber meistens Silvester – je nachdem, wie es uns besser passt“, erklärte Luka Müller-Hellwig. Carolyn Kenchen und Florian Meyer vervollständigten das Quartett, das gut zwei Stunden auf Tour war, um sich für den Einsatz an den Feiertagen zu bedanken. „Schön, dass ihr für uns da seid“, dankte Hellwig.

Sogar ein kleiner Partyknaller

Katharina Swalowski, Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Notaufnahme, freute sich über die Geschenktüte. Von 14 bis 22.30 Uhr dauerte ihre Schicht am Silvestertag, „und ich habe schon den Eindruck, dass es von Jahr zu Jahr mehr Patienten werden“.

In den Tütchen steckten kleine Leckereien wie Erdnüsse, ein Fläschchen Sekt zum Anstoßen nach der Schicht, O-Saft, aber auch Luftschlangen und ein kleiner Partyknaller. „Toll“, dankten die Einsatzkräfte.

„Aktion Danke“

„Wenn die Zeit reicht, beschenken wir auch einen Taxi-Fahrer und einen Mitarbeiter an einer Tankstelle“, berichtete Hellwig. Denn auch die vier Rotkreuzler waren sich einig, dass die „Aktion Danke“ wichtig ist.

Von Christina Rudert

Von Haus zu Haus zogen am Montag wieder die Kästorfer Neujahrssänger. Das erste Mal dabei war Max Wieckenberg. „Ich hatte es mir schlimmer vorgestellt“, lachte er, „dass man häufiger die Tür vor der Nase zugeschlagen bekommt.“ Nein, Justin Raguse weiß es schon vom Vorjahr: „Das passiert höchstens in den Mehrfamilienhäusern.“

31.12.2018

Mehr Buchausleihen, mehr Teilnehmer bei Partnerstadtbesuchen und mehr Veranstaltungen: Die Gifhorner pflegen ihr Kulturleben. Das geht aus dem aktuellsten Verwaltungsbericht der Stadt hervor.

03.01.2019

Was ist den Gifhorner fürs neue Jahr wichtig? Über berufliche, private und gesellschaftliche Aspekte sprachen einige mit der AZ.

31.12.2018