Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Es bleibt bei vier Toten und 122 statt 123 Erkrankten
Gifhorn Gifhorn Stadt Es bleibt bei vier Toten und 122 statt 123 Erkrankten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 19.04.2020
Die Zahlen vom Wochenende: Der Landkreis Gifhorn meldete am Sonntagabend 122 Erkrankte und vier Tote – das ist keine Veränderung zum Freitag.
Die Zahlen vom Wochenende: Der Landkreis Gifhorn meldete am Sonntagabend 122 Erkrankte und vier Tote – das ist keine Veränderung zum Freitag. Quelle: dpa
Anzeige
Kreis Gifhorn

Das Labor hat einen positiv gemeldeten Fall wieder zurück genommen: Deshalb hat der Landkreis Gifhorn am Sonntagabend den gleichen Stand an Erkrankungsfällen gemeldet wie am Freitag, nämlich 122. Zwischenzeitlich hatte die Statistik am Samstag bei 123 gelegen. Die Zahl der Toten bleibt bei vier. Die Zahl der Getesteten stieg über das Wochenende von 465 am Freitag auf 473 am Samstag und nun 489 am Sonntag.

Weiterhin gelten folgende Hygieneregeln: Regelmäßig mit Wasser und Seife Hände waschen, Husten in die Ellenbeuge, Niesen in ein Einmal-Taschentuch und etwa ein bis zwei Meter Abstand zu anderen Menschen halten. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen. Während einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen können Symptome einer Atemwegserkrankung auftreten, wie Fieber, Husten, Atemnot.

Aktuelle Zahlen und Informationen gibt es auf der Seite des Robert-Koch-Institutes: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html. Das Bürgertelefon des Landkreises Gifhorn ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende zwischen 8 und 16 Uhr kostenlos über folgende Nummer erreichbar: Tel. (0 800) 82 82 444.

Lesen Sie auch:

Mehr zur Corona-Krise

Auch im Kreis Gifhorn hat das Corona-Virus’ den Alltag und die Gedanken der Menschen voll im Griff. Das hat die AZ bislang berichtet:

Weiter führende Links:

Von unserer Redaktion