Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt CDU gewinnt Europawahl im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt CDU gewinnt Europawahl im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 26.05.2019
Europawahl im Kreis Gifhorn: Die Ergebnisse im Überblick. Quelle: privat
Anzeige
Kreis Gifhorn

Die CDU bleibt mit 31,63 Prozent bei der EU-Wahl stärkste Kraft im Kreis Gifhorn – trotz Verlusten von 10,17 Prozentpunkten. Verluste von 13,5 Prozentpunkten musste die SPD hinnehmen. Sie kam noch auf 21,1 Prozent und lag damit nur noch knapp vor den Grünen (19,13 Prozent, 10,43). Die AfD kam auf 9,78 Prozent, die sonstigen auf 18,34 Prozent.

Lesen Sie auch:

Anzeige

Über 60 Prozent: Nerlich bleibt Bürgermeister

Gifhorn hat gewählt: Der Liveticker zum Nachlesen

Wahlbeteiligung bei 60 Prozent

136.223 Bürger aus dem Kreis Gifhorn waren wahlberechtigt, 82.780 traten den Gang zur Urne auch wirklich an. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,77 Prozent.

CDU überall stärkste Kraft

Aufgerufen waren Bürger aus der Stadt Gifhorn, der Gemeinde Sassenburg, der Stadt Wittingen und aus den Samtgemeinden Boldecker Land, Brome, Hankensbüttel, Isenbüttel, Meinersen, Papenteich und Wesendorf. In allen kommunen ging die CDU als Sieger hervor. Ihre Werte lagen zwischen 28,41 Prozent (Boldecker Land) und 35,47 Prozent (Wittingen).

Die Europawahl im Kreis Gifhorn ist beendet. Hier sind die Ergebnisse aus den Kommunen auf einen Blick.

Die Kandidatinnen aus dem Kreis Gifhorn

Offen ist derzeit noch, ob CDU-Kandidatin Lena Düpont (CDU) den Einzug ins Europaparlament schafft. Für SPD-Kandidatin Anna Neuendorf wird es nicht reichen – ihr Listenplatz war zu schlecht.

Von unserer Redaktion

26.05.2019
26.05.2019
Anzeige