Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt LSW warnt vor gefälschten Mahnschreiben
Gifhorn Gifhorn Stadt LSW warnt vor gefälschten Mahnschreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 18.11.2019
Die LSW warnt: Ein Inkassounternehmen verschickt gefälschte Mahnschreiben. Quelle: picture alliance / dpa
Gifhorn

Aus aktuellem Anlass informiert die LSW ihre Kunden über falsche Mahnschreiben: Das Inkassobüros Aleksander fordert in diesen Schreiben auf, offene Stromrechnungen zu bezahlen.

Auf keinen Fall bezahlen

Die LSW weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier um einen Betrugsversuch handelt. „Wer ein solches Schreiben erhält, sollte auf keinen Fall bezahlen“, betont Christian Klose, Leiter Kundenservice bei der LSW. Dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen liegen bereits zahlreiche Beschwerden von Kunden anderer Energieversorger vor, so dass der Verband konkret vor dem „Inkassobüro Aleksander“ warnt. Die Schreiben werden als dritte Mahnung versendet, in den Briefen ist die Rede von zwei Mahnungen, auf die der Kunde nicht reagiert habe.

Hier gibt es Hilfe

Betroffene oder verunsicherte Kunden können sich bei Fragen persönlich an den Kundenservice in den LSW-Kundenzentren oder unter Tel. (0 53 61) 1 89 36 00 melden.

Von der Redaktion

Erst blockierte er den Radweg, dann flüchtete er, als er beim Anfahren eine Radlerin so erschreckte, dass diese stürzte und sich verletzte: Die Gifhorner Polizei sucht den Fahrer eines weißen Kastenwagens.

18.11.2019

So ein Dirigent, der hat schon ganz schöne Probleme. Vor allem, wenn er von jetzt auf gleich ein Orchester aus dem Boden stampfen muss. Was dann passiert, zeigte das Kindertheater Nimmerland in Gifhorns Stadthalle.

18.11.2019

Nach dem Ersten Weltkrieg initiierte der Volksbund die Einrichtung des Volkstrauertages zum Gedenken an dessen Opfer. 100 Jahre später wird der Tag immer noch begangen. Auch in Gifhorn auf dem Alten Friedhof.

17.11.2019