Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt So läuft der Verkehr am Calberlaher Damm
Gifhorn Gifhorn Stadt So läuft der Verkehr am Calberlaher Damm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 15.08.2019
Der Verkehr rollt: Seit Mittwochabend ist die Kreuzung mit Bahnübergang am Calberlaher Damm wieder freigegeben. Doch es gibt Einschränkungen. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Mittwochabend war es schon so weit: Die Stadt Gifhorn hat die Kreuzung mit Bahnübergang am Calberlaher Damm für den Verkehr frei gegeben – mit Einschränkungen. Betroffen davon sind auch Fußgänger und Radfahrer.

Darauf haben viele Pendler gewartet: Zumindest teilweise ist die Kreuzung mit Bahnübergang am Calberlaher Damm wieder befahrbar. Es gibt aber einige Einschränkungen zu beachten.

Die Stadt hat die Fahrbahnen in den Einmündungsbereichen rigoros dicht gemacht. Nicht nur mit Warnbaken, sondern auch mit weißen Absperrwänden. Dennoch finden Autofahrer noch Lücken. Vor allem die aus der Fallerslebener Straße, die nicht nach links auf die Konrad-Adenauer-Straße abbiegen dürfen, zeigen sich kreativ bis verwegen.

Verwegene Wendemanöver auf den Schienen

Einige wenden erst am Anfang des Calberlaher Damms, dort wo früher die Fußgängerfurt an der Ampel war. Ein Herforder biegt gleich ab auf die Schienen des Bahnübergangs, um sich gegenüber in die Spur zur Konrad-Adenauer-Straße einzufädeln. Ein weiterer Autofahrer folgt dem Beispiel. Kopf schüttelnd stellen die Bahnübergangsposten die Autofahrer zur Rede – wenige Minuten vor der Zugdurchfahrt.

Die weißen Absperrwände standen nicht von Anfang an, sagt einer der Sicherheitsposten. „Die haben sie nachträglich aufgestellt.“ Nachdem einige Autofahrer verbotenerweise nach links gefahren waren.

Kreuz und quer durch die Baustelle

Die Mitarbeiter vor Ort in ihren orangenen Westen sehen viel. „Vorhin sind Schüler auf der Straße lang gelaufen. Naja, wir waren ja auch mal jung.“ Für Fußgänger und Radfahrer gibt es auf dem Calberlaher Damm in Höhe der Bushaltestelle eine Fußgängerampel, auf dem Dannenbütteler Weg etwa 100 Meter von der Kreuzung entfernt und auf der Fallerslebener Straße in Höhe der ersten Häuser. Dennoch huschen immer wieder Fußgänger und Radfahrer über die Baustelle. Auf der Konrad-Adenauer-Straße gibt es keine Fußgängerampel, dort ist die nächste sichere Querung der Kreisel. So weit geht kaum jemand.

Die Umwege für die Fußgänger

Und viele Fußgänger stehen an der Südseite der Fallerslebener Straße unvermittelt vor der Absperrung: Der Geh-/Radweg dort zum Calberlaher Damm ist nach wie vor dicht. Viele gehen dann gleich dort über die Fahrbahnen und nicht wieder zur Ampel zurück. Kein Durchkommen ist auch vom Schwarzen Weg aus. Wer an dessen Ende vor der Absperrung steht, kann gleich wieder umdrehen in Richtung La Patria Wohnquartier und sich zur Bergstraße durchschlagen.

Und dann ist da noch der Pechvogel, dessen Fiat nach der Zugdurchfahrt nicht mehr anspringt. Einer der Orangewesten hilft ihm beim Schieben an eine Stelle, wo der Wagen nicht stört. Später kommt ein Kumpel und gibt Starthilfe in der Baustelle.

Von Dirk Reitmeister

In den kommenden Wochen werden im Parkhaus Hindenburgstraße Sanierungsarbeiten durchgeführt. Der Betrieb läuft währenddessen weiter.

15.08.2019

Wer an der Haltestelle Braunschweiger Straße steht, wartet seit Donnerstag auf manchen Bus vergeblich. Die meisten Linien fahren wieder am Bahnhof ab. Aber ist der neue Busbahnhof wirklich fertig?

15.08.2019

Von der Grundschule bis zum Gymnasien sind alle Formen vertreten: Die Landesregierung vermeldet Fördermittel für insgesamt 39 Schulen im Landkreis Gifhorn. Aus dem DigitalPakt sollen 5,7 Millionen Euro fließen.

15.08.2019