Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neubau von Kita, Mensa und Krippe: Politik stellt zusätzliche 1,3 Millionen Euro bereit
Gifhorn Gifhorn Stadt Neubau von Kita, Mensa und Krippe: Politik stellt zusätzliche 1,3 Millionen Euro bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 06.12.2019
Eröffnung noch im Dezember: Der Bau der Kita am Sportzentrum Süd verursacht Mehrkosten von 700 000 Euro. Quelle: Sebastian Preuß (Archiv)
Gifhorn

Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren, ein Zurück gibt es nicht: Auch aus diesem Grund hat der Bauausschuss einstimmig für eine überplanmäßige Ausgabe von 1,3 Millionen Euro gestimmt. Diese Riesensumme ist notwendig, um die Mehrkosten für den Neubau der Kita am Sportzentrum Süd und das Krippen-, Ganztags- und Mensa-Projekt in Gamsen zu decken.

Kita-Eröffnung noch im Dezember

„Für den Neubau der Kindertagesstätte Sportzentrumd sind zusätzlich zu den bereits vorhandenen Haushaltsmitteln in Höhe von 4,2 Millionen Euro weitere 700 000 Euro erforderlich“, hatte die Verwaltung in einer Vorlage auf „erhebliche Mehrkosten“ verwiesen. Nicht absehbare erschwerte Bodenverhältnisse, die Erweiterung der Feuerwehrdurchfahrt zur Carl-Diem-Straße, Mehrkosten in der Küche durch Fettabscheider und Lüftungsanlage sowie konjunkturbedingte Kostensteigerungen hätten dazu geführt. Karsten Moritz, Hochbau-Fachbereichsleiter der Stadt begrüßt die einstimmige Entscheidung. Schließlich werde der Kita-Neubau bereits am 16. Dezember offiziell eingeweiht.

In Gamsen geht es um richtig viel Geld

Auch beim Bauprojekt in Gamsen geht’s um richtig viel Geld: Die vorhandenen Haushaltsmittel von 4,55 Millionen Euro reichen ebenfalls nicht aus, um den Neubau von Mensa, Ganztagsbereich und Krippe fertigzustellen. Durch die Beschlussempfehlung des Fachausschusses ist es möglich, dass überplanmäßig weitere 600 000 Euro bereitgestellt werden. Hier führt die Verwaltung als Grund für die Mehrkosten ebenfalls eine „konjunkturbedingte Kostensteigerung“ ins Feld.

Zusätzliches Geld werde aber auch für die Anpassung des Entwässerungskonzeptes, zusätzliche Abdichtmaßnahmen, isolierenden Blitzschutz, Steuerung der Beschattung, Anbindung an die bestehende Schulen und Außenanlagen-Anpassung benötigt.

Hier kommt das Geld her

Die Mehrkosten von 1,3 Millionen Euro will die Stadt aus einem abgeblasenen Bau-Projekt bereitstellen: Ursprünglich war an der Jägerstraße eine Container-Kita vorgesehen – ein Vorhaben, dass aus Unwirtschaftlichkeit nicht umgesetzt wird. Stattdessen setzt die Stadt auf die Erhöhung der Gruppengröße in den Kitas von 23 auf 25 Kinder. Als Betreuungsdrittkräfte sollen Sozialassistenten die Erzieher entlasten. 40 zusätzlichen Stellen sind geplant und kosten rund 1,5 Millionen Euro.

Von Uwe Stadtlich

Die Jury hatte es nicht ganz leicht – und hatte am Ende doch ein gutes Argument dafür, weshalb Johannes Georg den Vorlesewettbewerb am Otto-Hahn-Gymnasium gewonnen hat.

06.12.2019

Es geht turbulent zu in der Pension Schöller. Wie turbulent, das sehen die Gäste des Gifhorner Theatervereins in den Aufführungen in Gifhorn, Brome, Leiferde und Kästorf.

06.12.2019

Wo einst die Volksbank in Gamsen stand, ist eine Brachfläche mit Schutthaufen übrig geblieben. Aber im nächsten Jahr soll sich da mächtig was tun.

06.12.2019