Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kleine Ursache, große Wirkung: Ampel am Calberlaher Damm streikt erneut
Gifhorn Gifhorn Stadt Kleine Ursache, große Wirkung: Ampel am Calberlaher Damm streikt erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 14.11.2019
In den Streik getreten: Wieder einmal ist die gerade erneuerte Ampel am Bahnübergang Calberlaher Damm ausgefallen. Quelle: Uwe Stadtlich
Gifhorn

Schwupps, da waren die Lichter wieder aus: Erneut ist die nagelneue Ampelanlage der gerade umgestalteten Kreuzung am Calberlaher Damm am Donnerstag für mehrere Stunden komplett ausgefallen. Eine Lachnummer, über die Gifhorns Autofahrerinnen und Autofahrer allerdings inzwischen nicht mehr lachen können.

Nur 18 Tage störungsfrei

Es passierte im morgendlichen Berufsverkehr um 9 Uhr: Die Ampelanlage – erst seit dem 25. Oktober in Betrieb – gab wieder einmal ihren Geist auf. Bereits kurz nach der Eröffnung und Freigabe der neuen Schrankentechnik und Ampelschaltung am 25. Oktober gab’s einen ähnlichen Vorfall. Ein Fehler im Relais legte Ampel und Schranke am 28. Oktober lahm. Erst drei Tage später wurde die Ampel wieder eingeschaltet – nur für 18 Tage lief’s störungsfrei.

Messwagen im Einsatz

Dieses Mal war ein Fehler im Relais allerdings nicht die Ursache für die Panne. „Schuld war eine Kabelstörung“, berichtet Birgit Wiechert, Sprecherin des Energieversorgers LSW. „Um neun Uhr haben wir die Info über den Ampel-Ausfall erhalten“, so Wiechert. Ein Messwagen sei zum Ort des Geschehens geschickt worden, habe den gesamten Bereich eingemessen und die Stelle der Störung lokalisiert.

Nagel als Ursache

Die Experten des Messwagens hätten Tiefbauarbeiter zur Hilfe geholt. Es wurde gebuddelt und dann gab’s die Überraschung: Ein Pflasternagel – auch Schnurnagel genannt – hatte die elektrische Leitung beschädigt. „Das ist bei den Bauarbeiten im Vorfeld passiert, jetzt kam es zu einem Kurzschluss“, so Wiechert. Durch die Kabelstörung sei die Ampel ausgefallen.

Alles wieder verfüllt

Eine Fläche rund um die defekte Leitung sei freigelegt worden, im Anschluss sei eine Muffe gelegt worden, um den Schaden zu beheben, geht die Sprecherin der LSW auf die Arbeiten ein. „Anschließend wurde alles wieder verfüllt“, sagt Birgit Wiechert. Gegen 12.45 Uhr sei der Schaden behoben gewesen.

Abknickende Vorfahrt

Erneut bereitete die bei einem Ampelausfall geänderte Verkehrsführung den Autofahrerinnen und Autofahrern Probleme und sorgte für Hupkonzerte und plötzliche Bremsmanöver: Wenn die Ampel streikt, führt zukünftig eine abknickende Vorfahrt von der Fallerslebener Straße auf den Calberlaher Damm. Verkehrsteilnehmer auf der Adenauer-Straße müssen wachsam sein. Für sie gilt: Vorfahrt achten. Eine Beschilderung „Geänderte Vorfahrt“ sei notwendig, um bei einem Ampelstreik Unfälle zu vermeiden, fordern inzwischen viele Gifhornerinnen und Gifhorner.

Von Uwe Stadtlich

Obdachlose und Arme sind wieder eingeladen zum großen Weihnachtsevent in der Gifhorner Stadthalle. Viele Partner sind dabei – und gespannt, welche Resonanz dieses Mal kommt.

14.11.2019

Bundesweit sind Landwirte stocksauer über die Ausrichtung der Agrarpolitik. Am Donnerstag gab es anlässlich der Umweltminister-Konferenz in Hamburg erneut einen großen Trecker-Treck mit Demo mitten in der Hansestadt – darunter auch Gifhorner.

14.11.2019

Der Zauberstab muss zurück zur Elfenkönigin. Wie die Erdmännchen Philly Faulpelz und Harry Hasenfuß das schaffen, erzählt das neue Weihnachtsmärchen des Gifhorner Theatervereins.

14.11.2019