Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Azubis gehen gemeinsam an ihre Grenzen
Gifhorn Gifhorn Stadt Azubis gehen gemeinsam an ihre Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 27.10.2018
Azubi-Connect: In Workshops – wie hier mit der Rauschbrille – sollten die Auszubildenden ihren Horizont erweitern und an Grenzen gehen. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Darunter auch mehrere Flüchtlinge aus der Elfenbeinküste. 15 von ihnen sind derzeit laut Martin Ohlendorf von der Wista (Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing) in Gifhorn in einer Ausbildung. Und sie zeigten keine Berührungsängste innerhalb der Workshops, die das Team um Katharina Barrenscheen, Projektleitung der Wirtschaftsvereinigung Gifhorn, aufgeboten hatte.

Ausbildung wertschätzen

Neben Rausch-Parcours von der AOK und dem Bogenschießen von der SSG gab es beispielsweise die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Improvisationstheater, einem Stimm-Kursus oder einem Start-Up-Planspiel, Partner dafür waren unter anderem noch die IHK oder die Wolfsburger Sängerin Susanne Berlin.

Anzeige

„Es geht hier darum, den eigenen Horizont zu erweitern, Synergien zu schaffen, zu Netzwerken. Und wir wollen zeigen, dass wir die Ausbildung in Gifhorn wertschätzen, zeigen, wie wichtig sie ist“, so Ohlendorf, der den Sponsoren sowie den Betrieben dankte, die ihren Azubis die Teilnahme ermöglichten.

Im Anschluss Party

Nach Abschluss der Workshops war die Veranstaltung aber noch nicht beendet. Dann starteten die Azubis in eine gemeinsame Party im Kultbahnhof – die auch für alle anderen Interessenten geöffnet war.

Von Thorsten Behrens

Anzeige