Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Historische Funde auf Baustelle
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Historische Funde auf Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 21.06.2019
Archäolgische Funde: Heinz Gabriel (l.) und Rolf Baalmann wurden auf der GWG-Baustelle in der Innenstadt fündig. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Wird in der Gifhorner Innenstadt gebuddelt, dann steht Heinz Gabriel, ehrenamtlicher Beauftragter für Archäologie und Denkmalspflege, Gewehr bei Fuß. Jüngster Coup: An der Ecke Herzog-Franz-Straße/Lindenstraße, dort wo die GWG seit wenigen Tagen baut, wurde er fündig. Scherbenstücke aus dem 14. Jahrhundert kamen zu Tage.

Millimeter für Millimeter tasten die Experten sich vor

Während die Bagger Schaufel um Schaufel um Gabriel und seinen Kollegen Rolf Baalmann kreisen, knien sie seelenruhig mitten auf der Baustelle und legen Millimeter für Millimeter frei. „Es ist keine große Sensation, aber immerhin lohnt es sich, das zu dokumentieren.“ Im Rahmen der Baustellenbegleitung war Gabriel plötzlich eine dunkle Stelle aufgefallen, die sich deutlich vom Umfeld abhob. „Es handelt sich um eine Grube, die von Menschenhand angelegt wurde und später verfüllt wurde“, erläutert er. Dass es sich um einen alten Brunnen handelt, schließt er eher aus.

Immer wieder stoßen die beiden Forscher auf kleine Scherbenstücke. Die jüngsten könnten aus dem 14. Jahrhundert stammen, die ältesten aus dem 19. Jahrhundert, so Gabriel. Einige Stücke lassen sich eindeutig als alte Stücke alter Tonpfeifen identifizieren. Solche Funde kämen häufiger vor. „Die Gifhorner haben offenbar viel geraucht“, sagt er lachend.

Schon jetzt hat sich für ihn die Baustellenbegleitung gelohnt. „Wir werden das fotografieren. Es lohnt sich zu dokumentieren“, so Gabriel. Und als einer der Baggerfahrer vorbeigeht, ruft Gabriel ihm lachend zu: „Danke, Du hast meine Schätze gerettet.“

Von Andrea Posselt

Hans-Jörg Bosch hat es früh genug angekündigt: Ende Juni hört er als Pächter des Ratsweinkellers auf. Da werden gerade ganz viele Gifhorner wehmütig.

24.06.2019

Geschüttelt, aber nicht gerührt: Wer Nervenkitzel gepaart mit Kreischalarm sucht, der sollte die Zeit bis Sonntag nutzen und einmal den Schützenfest-Rummel in Gifhorn besuchen. Gemütlich geht der Bummel aber auch.

21.06.2019

Helfen oder es aus Sicherheitsgründen sein lassen? Was man tun kann, um sich vor Wechselgeldtrickdieben zu schützen, sagt die Gifhorner Polizei.

21.06.2019