Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Bewährungsstrafe: Gifhorner verletzt sich bei Einbruch selbst
Gifhorn Gifhorn Stadt Bewährungsstrafe: Gifhorner verletzt sich bei Einbruch selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 29.03.2019
Ein Einbrecher, der ein Retter sein wollte: Vor dem Amtsgericht wurde jetzt ein Braunschweiger verurteilt. Quelle: Archiv
Gifhorn

Zusammen mit einem Komplizen habe er im vergangenen August in Isenbüttel – „sturzbetrunken“ nach eigener Aussage – die Glasscheibe einer Wohnungseingangstür eingetreten. Der Sachschaden belief sich auf 500 Euro. Bei der Tat zog sich der Angeklagte tiefe Schnittverletzungen am Bein zu, weshalb er nicht mehr in die Wohnung einbrechen konnte.

Wohnung stand leer

Allerdings sagte er aus, dass er nicht in die Wohnung eindringen wollte, um etwas zu stehlen. Stattdessen habe er dort eine Freundin herausholen und diese vor Drogenkonsum bewahren wollen. Dass die Wohnung bereits seit sechs Wochen leer stand, habe er allerdings damals nicht gewusst.

„Nicht unerheblich verletzt“

Dieser Aussage des geständigen Angeklagten glaubte der Staatsanwalt und formulierte beim Plädoyer seinen Anklagevorwurf um. Sachbeschädigung sei es gewesen. Zugute hielt er ihm, dass er sofort geständig und seine Aussage glaubhaft gewesen sei. „Außerdem dürfte es für Sie ein Denkzettel sein, bei der Tat selbst nicht unerheblich verletzt worden zu sein.“

Drei Jahre Bewährung

Jedoch ist der Angeklagte bereits mehrfach und auch einschlägig vorbestraft. Deshalb sei eine Geldstrafe nicht mehr ausreichend. Er forderte drei Monate Haft bei einer Bewährungszeit von drei Jahren und 50 Stunden gemeinnützige Arbeit. Diesem Antrag der Staatsanwaltschaft folgte Amtsrichter Rebenstorff bei der Urteilsverkündung. Sein Urteil ist bereits rechtskräftig, weil der Angeklagte es sofort angenommen hat.

Von Yvonne Droste

Schulleiter im Kreis Gifhorn sein ist offenbar kein Traumjob. An sieben Schulen sind Schulleitungsstellen nicht besetzt. Vor allem Grundschulen sind betroffen.

29.03.2019
Gifhorn Stadt Bauprojekt am Sportzentrum Süd - Stadt übernimmt die Regie in neuer Kita

Synergieeffekte nutzen und ein breites Angebot schaffen: Darum will die Stadt die Trägerschaft der bereits im Bau befindlichen Kita am Sportzentrum Süd selbst übernehmen. Der Rat stimmte in dafür. Der neue Kindergarten soll bereits am 1. August an den Start gehen.

28.03.2019

Vier Mädchen und Jungen erlebten beim Zukunftstag den Alltag in der Lokalredaktion der Aller-Zeitung. Dabei hatten sie Gelegenheit, gleich noch in andere Berufe mit hineinzuschnuppern – als Reporter über den Zukunftstag.

28.03.2019