Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: Wieder falsche Polizisten am Telefon
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: Wieder falsche Polizisten am Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 26.11.2019
Die Abzocke erfolgt aus Callcentern im Ausland: Gifhorns Ermittler warnen vor falschen Polizisten am Telefon. Quelle: dpa
Gifhorn

Dreiste Betrüger geben sich auch in Gifhorn am Telefon als falsche Polizisten aus. Ihr Ziel: Möglichst schnell an das Geld und die Wertsachen ihrer Opfer zu kommen. Am Dienstag gab es eine Häufung der Abzock-Anrufe. Betroffen waren das Innenstadtgebiet und der Ortsteil Winkel.

20 Betrugsanrufe

„Bis zum frühen Nachmittag haben sich bereits mehr als 20 Gifhornerinnen und Gifhorner auf der Wache gemeldet und von dem versuchten Telefon-Betrug berichtet“, weiß Polizeisprecher Thomas Reuter. Dabei sei die Arbeitsweise der Täter immer gleich. „Sie geben sich am Telefon als Ermittler der Gifhorner Polizei aus und informieren die Angerufenen über Einbrüche, die sich angeblich in direkter Nachbarschaft ihres Wohnhauses oder ihrer Wohnung ereignet haben sollen“, so Reuter.

Wertsachen abholen

Danach würde den Opfern mitgeteilt, dass Geld und Wertsachen in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher seien. „Die Betrüger kündigen im nächsten Schritt den Besuch eines Beamten an,der Schmuck und Bargeld abholt, um es an einem sicheren Platz zu deponieren“, erklärt der Gifhorner Polizeisprecher.

Glücklose Betrüger

Am Dienstag hatten die Telefonbetrüger jedoch kein Glück: Keiner der Angerufenen fiel auf den Schwindel rein. „Stattdessen wurden die echten Ermittler informiert“, lobt Reuter das aufmerksame Verhalten der Gifhornerinnen und Gifhorner. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass die Telefonbetrüger auch in den nächsten Tagen weiter ihr Glück versuchen werden. „Gezielt werden in den meisten Fällen Seniorinnen und Senioren angegangen“, erklärt Reuter. Altmodisch klingende Vornamen würden die Täter im Internet oder in Telefonbüchern finden. Danach würde die entsprechende Nummer gewählt.

Callcenter im Ausland

Die falschen Polizisten dingfest zu machen – eine Aufgabe, die für die echten Ermittler schwierig ist. „Gearbeitet wird häufig aus Telefon-Callcentern, die ihren Sitz in der Türkei oder in Polen haben“, so Reuter. Hinweise zu weiteren Betrugsanrufen nimmt Gifhorns Polizei unter Tel. (0 53 71) 98 00 entgegen.

Von Uwe Stadtlich

Sie kamen mit so viel Wut und Hoffnung, etwas bewegen zu können, ans Brandenburger Tor nach Berlin – enttäuscht ging es Dienstagnachmittag zurück, auch für rund 150 Landwirte aus dem Kreis Gifhorn.

26.11.2019

Die Mehrheitsgruppe aus CDU und Grünen im Gifhorner Stadtrat hat eine klare Meinung zum Thema Straßenausbaubeiträge.

26.11.2019

Aus mehreren Gründen besonders war das Familienkonzert im Rittersaal. Zum einen, weil die Hauptfigur so ungewöhnlich war. Zum anderen, weil die Kinder begeistert mitgemacht haben.

26.11.2019