Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt AZ-Leser voten für erfolgreiche Sportler
Gifhorn Gifhorn Stadt AZ-Leser voten für erfolgreiche Sportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.05.2019
Tolle sportliche Erfolge: Das Junioren-Team des Kreisreiterverbandes holte bei den Landesmeisterschaften Gold – und ist nun bei der Wahl Sportler des Jahres nominiert. Quelle: Tina Pantel
Gifhorn

Zur Auswahl stehen die E-Jugendhandballmannschaft der SG Wittingen-Stöcken, das Team Vierkampf des Kreisreiterverbandes und der Vierer Mixed des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel.

Die männliche e-Jugendhandballmaschaft der Spielgemeinschaft Wittingen-Stöcken – Jahrgang 2008 – trainiert seit zwei Jahren zweimal pro Woche, obwohl sich der Einzugsbereich der SG längst nicht mehr nur auf Wittingen beschränkt. Im Sommer – eigentlich handballfreie Zeit – wechseln die Jugendlichen vom Hallenboden auf den Sand, finaler Höhepunkt des Sommertrainings ist das Beachhandballturnier in Cuxhaven. Mit dem Gewinn des Regionspokals endete eine sehr emotionale Reise der Mannschaft, die beim Handballrasenturnier in Ehmen begonnen hatte.

e-Jugendhandballer SG Wittingen-Stöcken: Erfolg in Cuxhaven

In Cuxhaven dann hat das Team gezeigt, dass es auch einem überregionalen Vergleich standhält – es landete auf Platz zwei. Die Saison in der Halle verlief dann ohne Punktverlust, also ging es zum Leistungsvergleich der Handballregion Süd-Ost-Niedersachsen.

Erfolgreich in der Halle und auf Sand: Die e-Handballjugend der SG Wittingen-Stöcken steht bei der Wahl Sportler des Jahres zur Auswahl. Quelle: privat

Erstplatzierte Mannschaften aus Braunschweig, Peine und dem Harz hatten gegen die Wittinger das Nachsehen, die Spielgemeinschaft ist nun ohne Punktverlust Meister der Meister. Und Pokalsieger im Kampf um den Regionspokal sind sie auch.

Kreisreiter: So erfolgreich lief es in Celle

Das Junioren-Team des Kreisreiterverbandes hat sich bei den Landesmeisterschaften im Vierkampf in Celle Gold geholt – mit 15.293 Punkten schlugen Jenny Nehring, Maira Röhling-Müller, Anneke Lütkemüller, Lilli Thurau und Elisa Fröhlich Lüneburg und Fallingbostel. Mit zum Teil persönlichen Bestzeiten im Laufen (800 Meter) und Schwimmen (50 m Freistil) positionierten sich die Gifhornerinnen in der Teamwertung auf Rang vier.

Zwei Plätze aufwärts ging es nach einer soliden Dressur (Kl. A) mit den Noten 7,8 für Röhling-Müller, 7,5 für Lütkemüller, 6,9 für Thurau und 6,4 für Fröhlich. Im Spring-Wettbewerb (Stilspring-Prüfung der Kl. A*) leisteten sich zwar Röhling-Müller und Thurau je einem Fehler, doch auch die Konkurrenz patzte. Und so reichte es schlussendlich doch noch für den Landesmeister-Titel.

Ruderer des Gymnasiums Hankensbüttel: Disziplin zahlt sich aus

Der Vierer Mixed des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel besteht aus Lorenz Ernst, Susanne Krummel, Miriam Schmidt und Jan-Niklas Falke. Sie hatten sich selbst das Ziel gesetzt, die Deutsche Sprintmeisterschaft in Münster zu gewinnen, und haben diszipliniert dafür trainiert.

Wimpernschlagfinale: Der Vierer Mixed des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel startete bei der Deutschen Sprintmeisterschaft in Münster. Quelle: privat

In jeder freien Minute ruderten sie – und legten so insgesamt mehrere 100 Kilometer zurück. An Wochenende zogen sie gleich in das Bootshaus am Elbe-Seiten-Kanal. Die Qualifikation für das A-Finale in Münster gelang. Und dann mussten die Vier noch mal alle Kraft zusammennehmen. Vollste Konzentration am Start, dann das Signal: Achtung – los! Die sechs Vierer fuhren ziemlich gleichauf, erst ab der Mitte des Rennens zog sich das Feld etwas auseinander. Kettwig und Witten setzten sich ab, für die Hankensbütteler ging es um Platz drei. Der Zieleinlauf war ein Wimpernschlagfinale: Vier Boote gleichauf, mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, alle innerhalb einer Sekunde durchs Ziel.

Und auch wenn die Hankensbütteler auf Platz sechs endeten, waren Qualifikation und Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ein bleibendes Ereignis.

Wahl der Jugendteams: So läuft’s

Die telefonische Abstimmung über die Gewinner der verschiedenen Kategorien läuft vom 27. Mai bis zum 7. Juni. Wer sich für die E-Jugendhandballmannschaft der SG Wittingen-Stöcken entscheidet, wählt dann die kostenpflichtige Telefonnummer 0137-988703013 – ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent, die Preise für Anrufe aus Mobilfunknetzen können abweichen. Die Nummer für das Team Vierkampf des Kreisreiterverbands lautet 0137-988703014. Und wer für das Team Vierer Mixed des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel stimmen möchte, wählt 0137-988703015. Unter allen Teilnehmern des Votings verlost die AZ ein iPad und einen Gutschein für die Konzertkasse.

Noch sind die Telefonnummern nicht frei geschaltet, erst ab 27. Mai! Der Gewinner des iPad und des Gutscheins wird nach dem 7. Juni telefonisch benachrichtigt – deshalb bitte bei der automatisierten Gewinnhotline Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Und wer von den drei Jugend-Teams nun Mannschaft des Jahres wird, erfahren die Zuschauer bei der großen Abschlussveranstaltung am Freitag, 28. Juni, in der Gifhorner Stadthalle.

Von Christina Rudert

Er wollte Kupferkabel von einer Baustelle an der Lüneburger Straße in Gifhorn stehlen – doch plötzlich stand die Polizei vor ihm und nahm den 50-Jährigen fest. Schnell stellte sich heraus, dass der Mann bereits polizeibekannt war.

17.05.2019

Am 26. Mai ist Bürgermeisterwahl in Gifhorn. Vier Kandidaten stellen sich dem Votum der Bürger. Die Aller-Zeitung stellt sie vor und hat ihnen sieben Fragen zu aktuellen Themen gestellt. Hier sind die Antworten von AfD-Kandidat Stefan Marzischewski-Drewes.

17.05.2019

Am 26. Mai ist Bürgermeisterwahl in Gifhorn. Vier Kandidaten stellen sich dem Votum der Bürger. Die Aller-Zeitung stellt sie vor und hat ihnen sieben Fragen zu aktuellen Themen gestellt. Hier sind die Antworten von Grünen-Kandidatin Nicole Wockenfuß.

17.05.2019