Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner laufen für den guten Zweck
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner laufen für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 13.02.2020
Treppensteigen, Fahrradfahren, Spazieren gehen: Nicht nur durch Joggen bleiben die Gifhorner fit.
Treppensteigen, Fahrradfahren, Spazieren gehen: Nicht nur durch Joggen bleiben die Gifhorner fit. Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

Runter vom Sofa, rein in die Sportschuhe – und das für den guten Zweck. Im März geht es los: Die Gifhorner krempeln ihren Alltag um und starten gemeinsam mit der Aller-Zeitung zu einer sportlichen Challenge. Unter dem Titel #AZbewegt treten vom 16. bis zum 23. März Gifhorner Firmen und Vereinsteams an, um gemeinsam möglichst viele Schritte zu sammeln. Und das lohnt sich doppelt: mehr Bewegung für eine bessere Gesundheit und tolle Geldpreise für soziale Projekte.

Das bewegungsfreudigste Team gewinnt 2000 Euro, die Zweitplatzierten dürfen sich über 1000 Euro freuen und Platz drei ist mit 500 Euro ausgelobt. Firmen spenden jeweils die Hälfte ihres Gewinns an eine gemeinnützige Einrichtung. Welche Organisation sich über die Finanzspritze freuen darf, entscheiden die Teams selbst. Teilnehmende Vereine hingegen können den Gewinn komplett für den eigenen Verein nutzen.

„Es ist nicht einfach, auf 10 000 Schritte täglich zu kommen“

„Wir merken selbst, dass wir uns gerade im Büro viel zu wenig bewegen. Im Alltag auf die von Ärzten empfohlenen 10 000 Schritte täglich zu kommen, ist nicht einfach“, sagt AZ-Vermarktungsleiter Florian Schernich.

Jung und alt können bei der AZ-Challenge mitmachen Quelle: Archiv

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Im Rahmen der AZ-Themenwoche „Gesundheit und Familie“ startet die Aller-Zeitung die Challenge, an der Firmen und Vereine aller Art mit Fünferteams teilnehmen können. Ob Stadtverwaltung oder Tierarztpraxis, Schützenverein oder Tanzgruppe – jeder kann teilnehmen und sich bis Montag, 9. März, bewerben. Inhaber, Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Freunde des Betriebs können eine Fünfergruppe bilden. Die Schrittzähler gibt es am 16. März zwischen 9 Uhr und 14 Uhr in der AZ-Geschäftsstelle, ausgelesen werden sie dort am 23. März. Das Startgeld beträgt für Firmenteams 300 Euro, Vereine können für 150 Euro dabei sein.

Alle Termine für #AZbewegt

Diese Termine sollten sich Teilnehmer der sportlichen Challenge #AZbewegt in ihrem Kalender vormerken:

Ausgabe der Schrittzähler: Montag, 16. März, 9 bis 13 Uhr, in der AZ-Geschäftsstelle, Steinweg 73, in Gifhorn

Auslesen der Schrittzähler: Montag, 23. März, zwischen 9 und 13 Uhr, in der AZ-Geschäftsstelle, Steinweg 73, in Gifhorn

Siegerehrung: Der Termin wird noch bekannt gegeben

Schrittzähler können nach der Aktion behalten werden

Also jetzt starten: Die Treppe statt des Aufzugs nutzen, den Kollegen persönlich aufsuchen statt zum Telefon zu greifen, das Auto gegen das Fahrrad tauschen – es gibt viele Möglichkeiten, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. „Die Challenge richtet sich nicht nur an Spitzensportler“, betont Schernich. „Wir wollen die Gifhorner einfach dazu ermuntern, wieder mehr auf Bewegung und Sport zu achten – und das bestenfalls nicht nur während unseres Aktionszeitraums.“ Denn die digitalen Schrittzähler, die alle Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung am 16. März erhalten, dürfen die Gifhorner im Anschluss an die Challenge behalten.

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen:

► Bitte klicken:

anmeldeformular-az (115 kB)

Sie wollen Teil der #AZbewegt-Challenge werden? Dann bewerben Sie sich! Die Teilnahme richtet sich an alle Gifhorner Firmen und Vereine, die Lust haben, sich gemeinsam viel zu bewegen und dabei etwas Gutes tun wollen.

Pro Team gibt es fünf Teilnehmer, die mit einem digitalen Schrittzähler ausgestattet werden. Von Montag, 16. März, bis Montag, 23. März, werden dann die zurückgelegten Schritte gezählt. Das Team mit dem höchsten Schritt-Durchschnitt gewinnt am Ende 2000 Euro, von denen die Hälfte einem gemeinützigen Zweck gespendet wird. Das Team auf Platz zwei erhält 1000 Euro, 500 Euro gehen an Platz drei. Auch hier geht die Hälfte an einen guten Zweck. Vereinsmannschaften können ihren Gewinn komplett für den eigenen Verein nutzen.

Das Startgheld beträgt für Firmen 300 Euro, Vereine zahlen 150 Euro. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Jeder kann mitmachen, es gibt keine Altersbegrenzung. Doch die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer also bei der Challenge dabei sein möchte, sollte sich schnell anmelden.

Anmeldungen nimmt AZ-Mitarbeiterin Aylin Leckel per E-Mail an a.leckel@mmo-niedersachsen.de bis Montag, 9. März, entgegen.

Von Janine Kluge

Hubertus Heil im Christinenstift - Themen rund um Pflege und Rente beim Ministerbesuch
08.02.2020