Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 44 Radler müssen zahlen
Gifhorn Gifhorn Stadt 44 Radler müssen zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 24.10.2019
Radfahrer in der Fußgängerzone: Die Polizei stellte am Mittwoch 44 Verstöße fest. Quelle: Cagla Canidar (Archiv)
Gifhorn

Radfahren ist in der Fußgängerzone erlaubt – allerdings nur von 18 bis 11 Uhr. Wer sich nicht daran hält, muss zahlen. Die Polizei kontrollierte am Dienstag mehrere Stunden. Vier Einsatzkräfte waren an der Aktion beteiligt.

Zwei Kontrollpunkte

„Wir haben von 11 bis 13.30 Uhr Kontrollpunkte im südlichen Teil der Fußgängerzone eingerichtet, von 15 bis 17 Uhr gab’s weitere Kontrollen im Norden“, berichtet Polizeisprecher Thomas Reuter. „Dabei wurden von den Beamtinnen und Beamten 44 Radler ertappt worden, die das Verbot einfach ignoriert haben“, so Reuter. Die Polizei bat zur Kasse: In jedem Fall wurde ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro fällig.

Zustimmung gefunden

„Die Aktion stieß auf Zustimmung der Passanten in der Innenstadt“, zieht Reuter ein positives Fazit. Viele Bürgerinnen und Bürger sahen Schwerpunktkontrollen dieser Art als „längst überfällig“ an. „Wir werden auch in der nächsten Zeit weitere Kontrollen vornehmen“, rät Reuter Radfahrern dazu, lieber zu schieben. „Das ist auf alle Fälle billiger und Fußgänger werden auch nicht gefährdet“, so der Polizeisprecher.

Von Uwe Stadtlich

Diese Nachricht sorgt für Freude bei Gifhorner Autofahrern: Ab Freitag gibt es wieder freie Fahrt am Calberlaher Damm. Die Erneuerung von Bahnübergang und Straße hatte sich über Monate hingezogen.

24.10.2019

Diese Patenschaft ist keine normale: Simone sorgt dafür, dass Dennis unbeschwerte Stunden bei ihr erlebt, und entlastet damit zugleich seine alleinerziehende Mutter. Das Netzwerk Familienförderung vom Kinderschutzbund hat den Kontakt eingefädelt.

24.10.2019

Normvorstellungen über Geschlecht und sexuelle Orientierung machen das Erwachsenwerden schwer. In Gifhorn will jetzt eine queere Gruppe Jugendlichen helfen, die eine andere Sexualität oder ein anderes Geschlecht empfinden.

24.10.2019