Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 400 Schüler bei Jugendtheater über Mobbing
Gifhorn Gifhorn Stadt 400 Schüler bei Jugendtheater über Mobbing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:30 25.10.2018
Interaktives Stück über Mobbing: Das Theater Strahl nahm mit rund 400 Schülern aus dem Kreis Gifhorn das Thema durch. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Der Schüler wirkt schon entschlossen, als er aus dem Publikum auf die Bühne tritt und von der Schauspielerin die Rolle der Mitläuferin übernimmt. Kurz darauf setzt die bereits durchgespielte Szene Momente vor dem Übergriff eines Schülers auf eine Mitschülerin ein neues Mal ein. Und statt wie die Figur der Mitläuferin nur zuzuschauen, weist der Junge den Fiesling in die Schranken und nötigt ihn sogar zu einer Entschuldigung.

Mobbing ist immer ein aktuelles Thema

„Es geht um Mobbing, und das ist immer ein aktuelles Thema“, sagt Lehrerin Dorothea Schulze-Roxlau von der Realschule Meinersen, die an der Veranstaltung stark vertreten war. „Von den Lehrkräften wurde das sofort angenommen“, sagt Stefanie Schrader von der Stadthalle Gifhorn, die sich in dem Angebot, das Theaterstück „Spaaass – Wer bestimmt, was lustig ist?“ zu bringen, bestätigt sieht. Beide Vorstellungen – morgens für die fünften bis siebten Klassen, mittags für die achten bis zehnten – waren ausverkauft.

Anzeige

Schrader freute sich auch, dass von der Hauptschule bis zum Gymnasium alle Schulformen vertreten waren. Und es waren nicht nur Schulen aus der Stadt, sondern aus dem ganzen Landkreis da.

Von Dirk Reitmeister

25.10.2018
Gifhorn Stadt OHG-Schülerin gibt ihr Debut als Jungautorin - „Das Erbe der Trumai“: Lesung bei Bücher Nolte
24.10.2018
Anzeige