Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 13-Jähriger als Dealer an einer Schule?
Gifhorn Gifhorn Stadt 13-Jähriger als Dealer an einer Schule?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 01.03.2012
Beim Dealen verpfiffen: Ein 13-Jähiger hat gestanden, in der Schule mit Marihuana gehandelt zu haben. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Mitschüler hätten sich an den Rektor gewandt und über die kriminellen Geschäfte des Jungen berichtet. „Ich habe umgehend die Kripo eingeschaltet“, erklärte der Schulleiter.

Drogenfahnder hätten den Jugendlichen nur kurze Zeit später aus dem Unterricht geholt und  ihn durchsucht. „Bei ihm fanden die Beamten Marihuana – zum Verkauf bereits in kleine Tütchen abgepackt“, bestätigte der Schulleiter. Der 13-Jährige habe sich bei seinen Gesprächen mit den Drogenfahndern geständig gezeigt.

Anzeige

„Da von ihm eine Gefährdung für andere Mitschüler ausgeht, wurde ihm umgehend der Schulbesuch untersagt“, so der Rektor.

„Es gibt ein Ermittlungsverfahren gegen den 13-Jährigen“, bestätigte Gifhorns Kripo-Chef Jürgen Schmidt auf Anfrage der Aller-Zeitung. Eine Verurteilung müsse der 13 Jahre alte  Junge jedoch nicht befürchten. „Er ist noch nicht strafmündig“, erläuterte der Gifhorner Kripo-Chef.

Ob der 13-Jährige jemals wieder an seine alte Schule zurückkehren darf, entscheidet am 6. März eine Ordnungskonferenz. Schulleiter, Lehrer des 13-Jährigen, drei Elternvertreter und drei Schüler beraten dann über die schulische Zukunft des Jungen.

ust