Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome So gut kam das erste Dorf-Schulfest an
Gifhorn Brome So gut kam das erste Dorf-Schulfest an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.05.2019
Die Premiere lief prima: In Voitze fand erstmals das Dorf-Schulfest statt. Quelle: Peter Zur
Anzeige
Voitze

Anschauen, mitmachen und genießen hieß es am Samstag beim ersten Dorf-Schulfest, das unter der Schirmherrschaft des Fördervereins der Waldschule stattfand und an dem sich unter anderem örtliche Vereine, Verbände und Wirtschaft beteiligten. Am Ende gab es ein rundum positives Fazit: Alle Erwartungen von Seiten der Ausrichter wurden übertroffen.

Viele Vereine ziehen mit

„Die große Besucherresonanz sowie die Unterstützung von Seiten der Vereine, Verbände und der Wirtschaft zeigt deutlich die große Verbundenheit zu unserer Waldschule“, so die Fördervereinsvorsitzende Susann Theimer mit Blick auf das rege und bunte Treiben rund um das Grundschulgelände.

Anzeige

Hier präsentierten sich nach der Begrüßung des Schulchores die Vereine vom Angelverein bis hin zum Sport- und Schützenverein sowie Verbände wie der NBL, Jägerschaft, die Landfrauen und nicht zuletzt die Jugendwehr Tülau/ Voitze, der VfL Fanclub „Aller- Ohre-Wölfe“ und das Pulling Team Tülau, die zudem mit zahlreichen Aktionen aufwarteten.

Die Premiere des Schulfestes in Voitze übertraf alle Erwartungen der Veranstalter, die ihrerseits viel Lob kassierten.

Zu einem weiteren Anziehungspunkt zählte zudem auch die Waldbühne, auf der unter anderem der gemischte Chor Voitze, der Kirchenchor Tülau, die Beekendancer und Kindertanzgruppen vom 1. Bromer Gesundheitssportverein ihr Können präsentierten. „Es ist einfach toll, was die kleine Waldschule hier so auf die Beine gestellt hat“, zollte Samtgemeinde-Bürgermeisterin Manuela Peckmann großes Lob und Anerkennung für das große Engagement von Eltern, Schülern und der Lehrerschaft um Schulleiterin Urte Lübke.

Sogar ein neues Wahrzeichen gibt es

Und wohl nicht nur Schulleiterin Lübke sowie das Organisatorenteam des Fördervereins um Theimer zeigt sich mit Blick auf die erfolgreiche Premiere des ersten Dorf- und Schulfestes mit Ortsbürgermeister Marin Zenk einig, sich weiter für den Erhalt der einzigartigen Waldschule einzusetzen, in der unter dem Schulmotto „gemeinsam Lernen, gemeinsam Leben“ derzeit 45 Kindern beschult werden und die jetzt Dank einer Werbeagentur anlässlich des Schulfestes mit einem neuen großen Schulwahrzeichen ausgestattet wurde.

Von Peter Zur