Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Tülau: Kein großes Interesse an schnellem Internet
Gifhorn Brome Tülau: Kein großes Interesse an schnellem Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.10.2019
Aktive Mitwirkung: In der jüngsten Ratssitzung gab es zahlreiche Nachfragen der Einwohner. Quelle: Burkhard Heuer
Tülau

Zahlreiche Zuhörer verfolgten die jüngste öffentliche Sitzung des Gemeinderates Tülau und beteiligten sich aktiv an der Einwohner-Fragestunde. Dagegen ist offenbar das Interesse an der zukünftigen Breitbandverkabelung nicht ganz so ausgeprägt. Wie Bürgermeister Martin Zenk im Rahmen der Kenntnisgaben mitteilte, hält sich die Zahl der Anmeldungen bisher in Grenzen.

Infos zum schnellen Internet

So verzeichnet die Giffinet als Lieferant des schnellen Glasfaserkabelnetzes nach einer ersten Informationsveranstaltung in Tülau bisher rund 22 Prozent angemeldeter Tülauer Haushalte. Um schwarze Zahlen zu schreiben, bräuchte die Giffinet allerdings 40 Prozent. Am Donnerstag, 17. Oktober, und am Montag, 11. November, finden aus diesem Grund noch einmal Informationsveranstaltungen in der Gastwirtschaft Glupe in Tülau statt. Für Einwohner, die bis zum 11. November eine Anmeldung für das Breitband abgeben, ist der Anschluss übrigens kostenlos. Später dürften sich die Kosten pro Anschluss auf rund 5000 Euro belaufen.

Parkverbot vor der Schule

Weitere Punkte der Gemeinderatssitzung wurden relativ zügig abgearbeitet. So beschloss man einstimmig, vor der Waldschule beidseitig eine Zickzacklinie auf die Straße aufzubringen, die ein Parkverbot signalisiert. Die Maßnahme diene der Sicherheit der Kinder, die die Schulstraße in Höhe des Fahrradweges überqueren. Ein Verbotsschild werde erfahrungsgemäß gering beachtet, hieß es im Gemeinderat. Die markanten Zickzacklinien dagegen signalisierten unmissverständlich das Abstellverbot von Fahrzeugen.

Bedarf für Seniorenwohnen

Auch in Tülau wird derzeit erkundet, ob bei der älteren Bevölkerung Bedarf an altersgerechtem Wohnen besteht. Dazu wurden Flyer verteilt. Der Rücklauf allerdings hielt sich bisher in Grenzen. Über den ursprünglich letzten Abgabetermin (10. Oktober) hinaus will man nun Interessierten die Möglichkeit einräumen, Bedarf nach einer entsprechenden Wohnung anzumelden.

Weitere Punkte der Sitzung waren der Unfallschwerpunkt Schützenplatz/Hauptstraße, der in Zusammenarbeit mit Landkreis und Polizei sicherer gestaltet werden soll. „Wir sind da dran“, sagte Bürgermeister Zenk. Ferner gab es die Information, dass Risse im Belag des Waldweges beseitigt worden sind. 2020 sollen Bushaltestellen mit Kasseler Borden ausgestattetwerden, auch eine Umgestaltung der Dorfmitte in Höhe der Kirche ist geplant.

Von Burkhard Heuer

Tülauer und Voitzer bekommen noch eine Chance: Giffinet bietet zwei weitere Infoveranstaltungen zum schnellen Internet an.

14.10.2019

Weil die Baugenehmigung auf sich warten ließ, Manuel und Gerhard Borchert aber unbedingt mit dem Hofladen in Brome starten wollten, eröffnen sie ihn jetzt in einem Container. Warum es mit der Baugenehmigung so lange dauert, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel.

11.10.2019

Nestschaukel, Rutsche, Picknickhütte: Der Tülauer Rat hat einige Ideen für eine Neugestaltung des Spielplatzes am Fasanenweg. Der Arbeitskreis hat sich auch etwas einfallen lassen, wo die Kinder mithelfen können.

11.10.2019