Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Landtags-Petition zu den Kosten kann starten
Gifhorn Brome Landtags-Petition zu den Kosten kann starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 25.02.2019
EPS-Plage: Die erforderliche Anzahl an Unterschriften für die Petition an den Landtag zur Kostenbeteiligung bei der Bekämfung des Eichenprozessionsspinners wurde erreicht. Quelle: Jörg Rohlfs Archiv
Rühen

„Das ist schon mal ein erstes Zeichen in Richtung Landesregierung“, sagt Jens Hohnke, der sich bei der von Anna Hoffmeister initiierten Unterschriften-Sammelaktion engagiert. Innerhalb von dreieinhalb Wochen habe man das Ziel erreicht. Das sei gut. Hohnke hofft aber auch, „dass es jetzt weiter läuft“. Je mehr Unterschriften, umso deutlicher das Zeichen.

Listen zeitnah übergeben

Die Listen sollten dennoch relativ zeitnah dem Landtag in Hannover übergeben werden. Denn die Zeit dränge: „Je mehr Geld rechtzeitig zur Verfügung steht, umso intensiver kann der EPS angegangen werden“, meint Hohnke, der „leider“ keine Alternative zum Versprühen des Bacillus thuringiensis sieht, um der Plage Herr zu werden.

Öffentlichen Druck erhöhen

Um den öffentlichen Druck noch zu erhöhen, soll die Petition möglichst „medienwirksam“ übergeben werden. Auch über das Chartern von Bussen werde nachgedacht für die Fahrt nach Hannover: „Was macht wohl mehr Eindruck, sechs Leute oder 200?“

„Parteibuch zurückgeben“

Und überhaupt: Jedwede Unterstützung sei gut und wichtig. „Wir müssen über mehrere Ecken kommen.“ Hohnke fordert deshalb auch die Kommunalpolitiker auf, alles in die Waagschale zu werfen und auf „ihre“ Abgeordneten im Land einzuwirken: „Mit der Ankündigung, ansonsten das Parteibuch zurück zu geben.“

Die Entwicklung im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner

7. Juli 2018: Umweltminister sieht sich Situation in Giebel an

19. Juli 2018: Neuer Antrag auf Bekämpfung aus der Luft

25. Juli 2018: Natürliche Feinde sollen gegen Prozessionsspinner helfen

9. August 2018: Pflanzenschutzmittel gegen Eichenprozessionsspinner

3. September 2019: Rühen bekommt Hilfe im Kampf gegen Raupe

8. November 2018: In FFH-Gebieten keine Bekämpfung aus der Luft

4. Januar 2019: Parsau und Rühen warten jetzt auf Land

1. Februar 2019: Land zahlt nicht für Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

6. Februar 2019: Unterschriften für den Kampf gegen Raupenplage

8. Februar 2019: Eichen in Parsau dürfen bald gefällt werden

10. Februar 2019: Rühener sammeln Unterschriften gegen Eichenprozessionsspinner

14. Februar 2019: Hälfte der Unterschriften in Rühen erreicht

17. Februar 2019: Eichenprozessionsspinner: Grüne sehen Minister in der Pflicht

Von Jörg Rohlfs

Der Bedarf an Betreuungsplätzen ist gestiegen. Deshalb soll die in Rühen geplante Kita nun größer werden. Die Samtgemeinde-Politik diskutierte über die Folgen für Bauweise und Kosten.

21.02.2019

Absaugen statt sprühen: Die Grünen im Kreistag beantragen, dass bei der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners mechanische Methoden bevorzugt werden. Die Kosten soll das Land tragen.

20.02.2019

Ehra-Lessien und Tiddische haben Fasching gefeiert. Unter der Schirmherrschaft des Sportvereins Teutonia sowie der Jungen Gesellschaft und der Interessengemeinschaft Lessien fand das närrische Treiben in der Samtgemeinde Brome mit Schnorrertouren, bunten Umzügen und Partys seine Fortsetzung.

18.02.2019