Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome 1500-Euro-Spende für den Bürgerfonds
Gifhorn Brome 1500-Euro-Spende für den Bürgerfonds
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 29.06.2019
Spende für den guten Zweck: Silvia und Lothar Pahl (von links) übergaben einen symbolischen Scheck für den Bürgerfonds an Helene Buhl und Karl Urban. Quelle: Alexander Täger
Rühen

Unterstützung für den Bürgerfonds der Gemeinde Rühen: Lothar Pahl übergab gemeinsam mit seiner Frau Silvia einen symbolischen Scheck über 1500 Euro an Bürgerfonds-Vertreterin Helene Buhl und Bürgermeister Karl Urban.

Anlass war Lothar Pahls 70. Geburtstag: „Anstelle von Geschenken habe ich eine Spende erbeten“, erklärte der Rühener bei der Scheckübergabe, die jüngst am Rathaus stattfand. „Mein besonderer Wunsch dabei ist, dass es bedürftigen Kindern zu Gute kommt.“

„Das werden wir auf jeden Fall berücksichtigen“, entgegnete Helene Buhl, die sich gemeinsam mit Urban für die Spende bedankte. Der Bürgerfonds wurde vor rund zehn Jahren vom damaligen Bürgermeister Karl-Peter Ludwig nach Braunschweiger Vorbild ins Leben gerufen. Mit dem Bürgerfonds können hilfsbedürftige Personen und Familien in den drei Ortsteilen Rühen, Brechtorf und Eischott unbürokratisch unterstützt werden. So wurden in der Vergangenheit zum Beispiel Klassenfahrten oder auch Schulmaterial bezuschusst.

Schirmherr des Bürgerfonds ist die Gemeinde, die dabei von örtlichen Vereinen unterstützt wird. Als Ansprechpartner fungieren neben Buhl und Urban auch Johanna Lenz (Eischott), Karin Storch (Brechtorf) und Kurt Reum (Rühen). „Es können alle angesprochen werden, wenn jemand Hilfe braucht“, so Buhl.

Von Alexander Täger

Eine lange Liste von Themen arbeitete der Samtgemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstagabend im Gasthaus Zur Post ab. Unter anderem auch die geplante Erweiterung der Kita Brome.

28.06.2019

„Ich bin zufrieden“, sagt Tappenbecks Bürgermeister über den Verlauf des Klageverfahrens zur A39 Abschnitt 7 am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Dienstag und Mittwoch. Einigungen stehen an.

Die Feuerwehr in Ehra-Lessien ist nun Stützpunktwehr – und die Kinder- und Jugendwehren der Samtgemeinde Brome bekommen neue Ausbildungsordnungen. Darüber hat der Fachausschuss der Samtgemeinde beraten.

30.06.2019