Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Darum sind Landfrauen in bester Feierlaune
Gifhorn Brome Darum sind Landfrauen in bester Feierlaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.11.2019
70 Jahre Landfrauenverein Brome und Umgebung: Da gab es in Parsau ordentlich was zu feiern für (v.l.) Birgit Nyhus, Ilsemarie Dralle, Silvia Reder, Anita Meyer und Barbara Lange sowie ihre Mitstreiterinnen. Quelle: Peter Zur
Parsau

Der Landfrauenverein Brome und Umgebung ist 70 Jahre alt. Das feierten 130 Mitglieder jetzt im Parsauer Bürgerzentrum. Dabei ließen sich die Frauen um Silvia Reder, Birgit Nyhus und Barbara Lange auch von Unwägbarkeiten nicht aus dem Konzept bringen.

Das wurde in Parsau groß gefeiert: 130 Mitglieder waren beim Fest zum 70-jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Brome und Umgebung dabei.

Das Festprogamm mussten die Landfrauen etwas „umstricken“, denn die eigens eingeladene Festreferentin hatte kurzfristig abgesagt. Machte aber nichts, die Landfrauen zeigten sich dennoch in bester Feierlaune. Dazu trug unter anderem der per Power Point gezeigte Streifzug durch das Bromer Land ebenso bei, wie ein geschichtsträchtiger Rückblick in Wort und Bild.

Das zeichnet die Landfrauen aus

Unter anderem Hanna Meyer, ehemalige Vorsitzende die Landfrauen, nahm die Besucherinnen mit auf die Zeitreise durch sieben Jahrzehnte. Zu den Gratulanten zählten neben der Vorsitzenden des Landfrauenkreisverbandes Gifhorn, Ilsemarie Dralle, die Bürgermeister Martin Zenk aus Tülau, Jörg Böse aus Ehra-Lessien und Pastor Helmut Kramer. „Vor 70 Jahren wurde in Brome mit der Gründung des Landfrauenvereins ein Samenkorn gepflanzt, der hier auf fruchtbaren Boden traf und bis heute reichlich Früchte trägt“, sagte Dralle.

Ehrung für Anita Meyer

Sie hob ebenso wie die weiteren Gäste das Engagement der Landfrauen hervor, „die sich aufgrund vieler Veränderungen im Laufe der Jahre stets neu orientierten und dadurch auch bis heute das Dorfleben bereichern“. Zudem zollte Dralle auch im Namen des Landfrauenverbandes der amtieren den langjährigen Schriftführerin im Bromer Landfrauenverein, Anita Meyer, großes Lob für ihre besonderen Verdienste. Dafür bekam Meyer von Dralle das Ehrenzeichen „der Biene mit dem Grünen Stein“ des Landesverbandes überreicht.

Das gab es mit auf den Heimweg

Es gab an dem Abend nicht nur Erinnerungen mit auf den Weg nach Hause. Die Landfrauen bekamen mit ihrem Vornamen versehene Schlüsselanhänger aus den Händen des Vorstandstrios zur Erinnerung an den runden Geburtstag.

Von Peter Zur

Zeitzeugen waren mit dabei, als Hannelore und Gerd Blanke bei der Museumsplauderei in der Burg Brome aus Aufsätzen von Kindern vorlasen, die darin ihre Fluchterlebnisse von 1945 berichten. Die Texte sind in Zicherie entstanden.

09.11.2019

Für den Dorfteich in Tiddische soll ein Bodengutachten erstellt werden, die Straßen sollen neu beleuchtet und die Bushaltestellen umgebaut werden – das hat der Gemeinderat jetzt entschieden.

09.11.2019

Neun Monate lang haben Bürger, Gemeinde und Planungsbüro an dem Konzept gearbeitet – die Schwangerschaft ist beendet. Jetzt stellten sie vor, wie sie sich die weitere Entwicklung Tülaus vorstellen.

08.11.2019