Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Neuer Otter-Durchlass auf der Zielgeraden
Gifhorn Brome Neuer Otter-Durchlass auf der Zielgeraden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.06.2019
Bauarbeiten für den Otterpass für die L 289: Jetzt gehen die Arbeiten auf die Zielgerade. Quelle: Jörg Rohlfs
Lessien

Ende September vergangenen Jahres rückte der Bagger an und bereitete das Gelände nördlich der bestehenden Fahrbahn für die nötige Verschwenkung derselben. Nach deren Fertigstellung wurden die alte Straße und der alte Durchlass abgerissen. Laut Heiko Lange von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Wolfenbüttel war der Neubau, der eine „Kompensationsmaßnahme“ im Zuge der vorbereitenden Arbeiten für den Weiterbau der A39 ist, als nötig erachtet worden, weil der alte Durchlass „zu eng und zu dunkel“ war: „Der Otter hätte ihn nicht genutzt.“

Wanderung über Wasserwege

Er würde bei seinen Wanderungen über Wasserwege, zu denen der die L289 querende Bullergraben gehört, über die Straße gelaufen, wo ihn möglicherweise sein Schicksal in Form eines Kraftfahrzeugs ereilt hätte. Die neue, ottergerechte Querung unter der Fahrbahn hat nun eine Breite von sechs Metern und eine lichte Höhe von bis zu zwei Metern. Das dafür nötige, vergleichsweise kleine Brückenbauwerk ist mittlerweile weit gediehen.

Derzeit erfährt die Oberfläche der Brückenplatte des Stahlbeton-Bauwerks einen Feinschliff mittels Schleifmaschine und Metall-Strahlgerät. Im Anschluss wird eine Versiegelung aufgetragen. Danach folgen die Schichten des Fahrbahnbelags. Lange rechnet mit einer Fertigstellung im Juli. Die Verschwenkung der Fahrbahn werde komplett zurückgebaut.

Knapp eine Million Euro

Die Kosten für die Maßnahme liegen derzeit bei knapp einer Million Euro. Viel Geld für ein paar Otter? „Für uns bauen wir Straßen, für den Otter den Durchlass“, sagt Lange, der bestätigt, dass sich der Umfang von Kompensationsmaßnahmen bei Bauprojekten in den letzten Jahrzehnten deutlich erhöht hat. Für den Abschnitt 7 (Wolfsburg bis Ehra) der geplanten Autobahn-Verlängerung ist der neue Otterpass es die einzige Ausgleichsmaßnahme abseits der eigentlichen Trasse. Im Verlauf des 14 Kilometer langen Abschnitts sind zwei große und zwei kleinere so genannte Grün- oder Wildbrücken vorgesehen.

Von Jörg Rohlfs

Bei einem Unfall auf der B244 in der Gemarkung Rühen ist am Sonntagabend ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Fahrer war von der Straße abgekommen und in einen Zaun gekracht.

02.06.2019

In der Nacht zum Sonntag ist ein 51-jähriger Bergfelder auf der K90 mit seiner Mofa gestürzt. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Der Mann hatte zuvor Alkohol getrunken.

02.06.2019

Vor gut einer Woche zerstörte ein Feuer ein Haus am Dorfring – jetzt starten Gemeinde und Kirchengemeinde einen Spendenaufruf für die ehemaligen Bewohner.

04.06.2019