Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Launige Krimilesung auf Drei-Eichen-Hof kommt an
Gifhorn Brome Launige Krimilesung auf Drei-Eichen-Hof kommt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.10.2019
Krimi-Lesung: Die launige Veranstaltung im Hoitlinger Eventhof begeisterte das Publikum. Quelle: Rolf-Peter Zur
Hoitlingen

Mit dem Drei-Eichen-Hof von Yvonne und Patrick Siemer hat die Gemeinde neben dem vom Gemischten Chor ausgerichteten Weinfest eine neue kulturelle Attraktion zu bieten. Davon überzeugten sich am Samstag mehr als 100 Krimifans, die bei der Lesung „Liebe muss nicht tödlich sein“ jede Menge Spaß hatten.

Mutter und Töchter

Die humorvollen Beziehungs-Kriminalgeschichten wurde von Marianne Orsini-Parakenigs aus Wolfsburg launig präsentiert. Unterstützt wurde sie dabei von ihren Töchtern Gabriela Orsini-Tellmann (Gesang) aus Meinkot und Verina Sprengler (Piano/Gitarre) aus Rühen. Die beiden Frauen übernahmen die musikalische Begleitung.

Tolles Ambiente

Auch das tolle Ambiente und das von den Gastgebern Yvonne und Patrick Siemer vorbereitete Büffet kam bei den Besucherinnen und Besuchern prima an. „Das hier gebotene Zusammenspiel übertrifft alle Erwartungen“, zollte Christina Siemke aus Jembke den Gastgebern großes Lob für die „runde und gelungene Veranstaltung“. In deren Verlauf wussten die Protagonistinnen um Marianne Orsini-Parakenigs mit den leidenschaftlich vorgetragenen und schaurig-schönen, humorvollen aber auch hintergründigen und erotisch angehauchten Beziehungs-Krimis zu begeistern. Auch die dazu passenden Lieder gefielen dem Publikum.

Launige Reise

Es wurde eine launige Reise in eine Fantasiewelt unternommen, bei der es viel zu lachen gab. „Es ist nun mal das Leben selbst, das viele Geschichte schreibt“, so Marianne Orsini-Parakenigs. Viele Geschichten ihrer Lesungen stammen darum auch aus eigener Feder, manchmal greift sie aber auch gern auf Werke moderner Autorinnen und Autoren zurück. Für Yvonne und Patrick Ziemer gab’s von ihr ein dickes Lob: Das junge Paar erfülle sich mit dem Eventhof einen Traum. Entstanden sei ein „Kultur-Tempel mit Kleinkunstbühne“, der die Gäste mit viel Charme verzaubere.

Weitere Pläne

Nach der erfolgreichen Premiere kündigten die Gastgeber schon mal an, dass es am 7. Dezember ab 13 Uhr auch einen Weihnachtsmarkt geben wird. Interessierte Aussteller sind noch willkommen. Zudem laufen die Planungen zur Errichtung eines Hofcafes, die Eröffnung ist im Frühjahr geplant. Das Konzept kommt auch in der Dorfgemeinschaft gut an. „So etwas wertet unser Dorf sicher auf“, lobte Nachbar Harald Hoffmann.

Von Rolf-Peter Zur

Die Bergfelder Feuerwehr hat ein neues Löschgruppenfahrzeug bekommen – und damit auch eine neue Aufgabe im Katastrophenschutz. Das wurde bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs deutlich.

26.10.2019

2018 wurde vereinbart, den Radweg von Lessien bis Westerbeck zu bauen – heute ist noch immer nicht klar, auf welcher Seite der Landesstraße. Auch davon berichtete der Bürgermeister in der Ratssitzung.

24.10.2019

Gesundes Essen selbst zu kochen, lockt 22 Mädchen und Jungen in den Rühener Jugendtreff „Vegas“. Mit Spaß und Elan wird geschält und geschnippelt, was das Zeug hält.

24.10.2019