Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Keine Förderung: Baugenehmigung fehlt
Gifhorn Brome Keine Förderung: Baugenehmigung fehlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.10.2019
Gerhard (r.) und Manuel Borchert vor ihrem Bromer Hofladen: Für das Projekt war Leader-Förderung zugesagt. Wegen fehlender Baugenehmigung musste der Antrag zurück gezogen werden. Quelle: Foto: Familie Borchert
Brome

Gerhard und Manuel Borchert laden jetzt zur Eröffnung eines Hofladens ein. Allerdings bieten sie die regionalen Produkte nicht wie geplant in einem Gebäude in der Salzwedeler Straße an, sondern im Container. Und obwohl dieser Notbehelf laut Gerhard Borchert „viel zu klein für das regionale Sortiment ist“, wollte er mit der Eröffnung des Ladens nicht länger warten – war sie „laut Planung doch bereits für August 2019 mit Unterstützung durch Leader-Förderung vorgesehen“, sagt er. Den Antrag auf diese bereits genehmigte Finanzspritze der Europäischen Union, mit der innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden sollen, mussten Borcherts jedoch wieder zurück ziehen. „Weil bis heute keine Baugenehmigung für den Hofladen vorliegt“, nennt Borchert den Grund.

Förderantrag verlängern

„Wir hätten bis Ende Juli mit dem genehmigten Bau des Hofladens fertig sein müssen, dann hätten wir den Förderantrag verlängern können“, teilte Borchert weiterhin mit. Aber das klappte wegen der fehlenden Genehmigung durch den Landkreis nicht. „Dafür ist aber nicht die dort zuständige Sachbearbeiterin verantwortlich“, macht der Bromer der Landkreismitarbeiterin keinesfalls einen Vorwurf, denn „sie kann auch nicht mehr als arbeiten.“ Der Grund für die fehlende Genehmigung liegt Borchert zufolge schlicht und ergreifend darin, dass im Landkreis „Personal fehlt“. Dabei sollte dem Landkreis doch eigentlich an der „Förderung der Wirtschaftlichkeit gelegen sein“, meint er.

„Wir starten jetzt“

Fazit für die Borcherts ist es jetzt jedenfalls, dass sie wegen der fehlenden Genehmigung zeitliche Fristen für die Leader-Förderung nicht einhalten konnten und deshalb den Antrag zurück ziehen mussten. „Es steht uns aber frei, den Antrag erneut zu stellen“, sagt Borchert. Das koste aber wieder enorm viel Zeit. Anlass für das Borchert-Team, den Kopf jetzt nicht in den Sand zu stecken, sondern zu handeln. „Wir starten jetzt mit dem Hofladen und haben dafür ersatzweise einen Container gekauft.“

Kartoffel-Gerichte zum Start

Gerhard und Manuel Borchert laden für Samstag, 12. Oktober, um 10 Uhr zur Eröffnung eines Hofladens in die Salzwedeler Straße 14 ein. Für schmackhafte Kartoffel-Gerichte sorgen dabei die Frauen der Gymnastiksparte des FC Brome. Die emsige Truppe soll dann auch den kompletten Erlös erhalten, versprechen die Borcherts. Wie in Hofläden üblich, will das Team fortan regionale Produkte wie Kartoffeln und Zwiebeln, Gemüse, Eier aus Bodenhaltung, Honig aus der Feldmark und verschiedene Wurstsorten anbieten.

Von Hilke Kottlick

Markierungsarbeiten sind der Grund dafür, dass die Landesstraße zwischen VW-Testgelände und Boitzenhagen einen Tag komplett gesperrt wird.

10.10.2019

Getränke und Post in einer Hand sind in Rühen bald Geschichte. Der Getränkemarkt trennt sich von Brief- und Paket-Service. Wie geht es für die Postkunden ab Januar weiter?

09.10.2019

Die Täter hatten es auf Tabakwaren abgesehen: Mindestens drei Unbekannte haben die Raiffeisen-Tankstelle in Brome aufgebrochen.

09.10.2019