Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners: Jetzt soll der Kreistag helfen
Gifhorn Brome Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners: Jetzt soll der Kreistag helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 07.05.2019
Am Freitag beginnt der Kampf aus der Luft gegen EPS. Wer die Kosten trägt, ist hingegen unklar. Quelle: dpa
Samtgemeinde Brome

Der Antrag der grünen Landtagsfraktion, Finanzmittel auch vom Land für eine möglichst ökologische Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners zur Verfügung zu stellen, war Thema im Umweltausschuss im Landtag. Vertreter der rot-schwarzen Landesregierung wiederholten, kein zusätzliches Geld zur Verfügung stellen zu wollen. Das wollte Imke Byl nicht so stehen lassen.

Lesen Sie auch: Wetter bestimmt Zeitpunkt der Helikopter-Einsätze

Grünen-Politikerin wirft Minister Wortbruch vor

Die Gifhorner Landtagsabgeordnete und umweltpolitische Sprecherin bekräftigte ihre Forderung, dass Umweltminister Lies zu seinem Wort stehen müsse: „Es kann nicht sein, dass der Umweltminister pressewirksam vor Ort schnelle Hilfe verspricht, nur um später zu erklären, dass es doch keine finanzielle Unterstützung durch das Land bei der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners geben wird.“ Das fördere Politikverdrossenheit in der Bevölkerung.

Appell: Kreistag soll Gemeinden helfen

Zur Wahrheit gehöre jedoch auch, dass andere in der Vergangenheit betroffene Landkreise in Niedersachsen die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ohne finanzielle Hilfe des Landes erledigt hätten. „Der Kreistag steht in der Verantwortung, den betroffenen Gemeinden zu helfen, unabhängig von möglichen finanziellen Hilfen des Landes“, so Byl.

Derweil bleibt es aktuell bei dem Sachstand, dass frühestens am Freitag die ersten Hubschrauber über dem Gebiet in Brome kreisen und von der Luft aus den Eichenprozessionsspinner bekämpfen.

Ende März hatte eine Abordnung aus dem betroffenen Gebiet im Landtag in Hannover eine Petition mit 7000 Unterschriften übergeben. Die Forderung: Das Land solle sich an den Kosten der Beseitigung der Raupenplage beteiligen.

Von unserer Redaktion

Das Zeitfenster ist offen, die Eichen sind belaubt. Begonnen wird mit der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners (EPS) durch Besprühen der Blätter per Helikopter aber – wetterabhängig – erst frühestens am Freitag.

09.05.2019

Eine Reise in die Vergangenheit unternimmt Gästeführerin Anita Meyer am 7. Mai per Fahrrad und lädt dazu ein, sie zu begleiten.

06.05.2019

„Intermezzo 2019“ – unter diesem Motto lädt das Wolfsburger Akkordeonorchester AcconBrio unter der Leitung von Grit Wanzek zu einem besonderen und vielfältigen Konzert ein am Sonntag, 23. Juni, ab 18 Uhr in die Liebfrauenkirche in Brome.

06.05.2019