Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Darum sind Herzkissen aus Tülau so wichtig
Gifhorn Brome Darum sind Herzkissen aus Tülau so wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.10.2019
Für den guten Zweck: In Tülau wurden jetzt wieder zahlreiche Herzkissen genäht. Quelle: Peter Zur
Tülau

Die seit 2011 überwiegend aus Frauen bestehende Handarbeitsgruppe aus dem Kreis des örtlichen Sozialverbands Deutschland (SoVD) um Rita Niehs und Edeltraud Wernthal wird einfach nicht müde. Das zeigte sich am Freitag im Spitta-Haus der Kirchengemeinde, als die Nähmaschinen ratterten und die Teilnehmer zu Nadel und Faden griffen, um wie schon in den Jahren zuvor kunstvolle Herzkissen für Brustkrebspatientinnen im Wolfsburger Klinikum herzustellen.

Jedes Kissen ist ein Unikat

„Es erreichen uns immer wieder zahlreiche positive Rückmeldungen von dankbaren Patientinnen und das ist Ansporn genug, um weiterhin an der Herzkissenaktionen festzuhalten“, sagt Niehs mit Blick auf die bisher weit mehr als 2500 hergestellten Herzkissen, die letztlich auch die Zahl der Brustkrebspatientinnen widerspiegeln. Die Herzkissen – allesamt Unikate – wirken nach einer Brustoperationen schmerzlindernd und spenden den Betroffenen zudem Trost, hieß es aus der Handarbeitsgruppe, deren soziales Engagement auch weit über die Ortsgrenzen hinaus Anerkennung und Unterstützung findet.

Ein Mann ist dabei

Jens Kupke aus Dannenbüttel hat als Hahn im Korb mittlerweile einen festen Platz in der Damenrunde gefunden. Kupke hat vor sieben Jahren seine Begeisterung für Nähmaschinen entdeckt, an der Volkshochschule einen Nähkursus besucht und unterstützt seither die Damenrunde handwerklich. „Die Herzkissenaktion ist nun mal eine gute Sache, bei der ich gern helfe, da diese Kissen Frauen in einer schwierigen Lage trösten und Schmerzen lindern“, so der 57-Jährige, der dafür sogar einen Tag Urlaub oder einen früheren Feierabend nicht scheut, um pünktlich in Tülau sein zu können.

Herzkärtchen mit trostspendenden Worten

Das bestätigte auch Sabine Müller aus Rühen, die zum Kreis der betroffen Frauen sowie zum Kreis der Wolfsburger Selbsthilfegruppe „Leben nach dem Krebs“ zählt und sich im fünften Jahr in Tülau bei der Herzkissenaktion engagiert. „Das hier ist eine sinnvolle Arbeit, mit der wir auch als betroffene Frauen etwas zurückgeben können. Zudem macht es in einer großen Runde viel Spaß und lenkt auch ein wenig von trüben Gedanken ab“, so Sabine Müller, die liebevoll die Herzkärtchen mit trostspendenden Worten beschrieb, die schließlich an die mit Füllwatte gefüllten Herzkissen angeheftet werden.

„Sie werden sicher wieder ihren Weg zu den Brustkrebspatienten im Klinikum Wolfsburg finden“, erklärte Rita Niehs, die sich über weitere helfende Hände sowie Spenden unter anderem in Form von Füllwatte und Stoff freuen würde. Infos gibt es unter Tel. (0 58 33) 1647.

Von Peter Zur

Brome Hamburg Stage Ensemble im Remmler Hof Klassikkonzert Vivaldi and Friends im Remmler Hof

Klassikkonzert in Brome: Das Hamburg Stage Ensemble gastiert im Remmler Hof.

17.10.2019

Erst baggert ein Landwirt aus Brome illegal in einem Naturschutzgebiet Boden aus, jetzt finden sich dort auch noch Müllberge. Diese taugen jedenfalls nicht dazu, den Boden wieder zu verfüllen.

16.10.2019

Tülauer und Voitzer bekommen noch eine Chance: Giffinet bietet zwei weitere Infoveranstaltungen zum schnellen Internet an.

14.10.2019