Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Bye Bye Plastik: Wie ein Team gegen Müll kämpft
Gifhorn Brome Bye Bye Plastik: Wie ein Team gegen Müll kämpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 25.11.2019
Bye Bye Plastik: Die Aktionsgruppe aus Brome hatte zur Müllsammelaktion eingeladen. Quelle: Peter Zur
Brome

Es gibt offensichtlich weiterhin zahlreiche Zeitgenossen, die ihren Wohlstandsmüll in der freien Natur entsorgen. So zumindest lautete die Erkenntnis im Kreis von rund 30 freiwilligen Bürgerinnen und Bürgern aller Altersklassen, die sich an einer weiteren Aktion der Projektgruppe „Bye bye Plastik“ im Bromer Land beteiligten.

Das ist der Gruppe wichtig

Gemeinsam sammelten sie den von unbelehrbaren Zeitgenossen hinterlassenen Wohlstandsmüll in Brome sowie an den Ausfallstraßen ein und führten ihn der offiziellen Entsorgung zu. Den Kampf gegen die Plastikflut und deren Eindämmung hat sich die erst jüngst gegründete Projektgruppe aus Brome und Umgebung auf die Fahnen geschrieben, wobei sie großen Wert auf Überparteilichkeit legt. Das betonten Dr. Volker Schuleit, Frank- Markus Warnecke, Harald Paul und Anna Schneider, die zu den maßgeblichen Initiatoren dieser Projektgruppe zählen.

So geht es weiter

Und so konnten die Initiatoren schließlich auch eine bunt gemischte Gruppe am Sammelplatz am Freibad begrüßen. Dabei machten die Mitglieder der Projektgruppe nochmals deutlich, dass sie in Kürze auch umfassende Infos rund um das Thema Plastik und Müll liefern werden und sich zugleich auch in Zukunft mit Taten wie dieser Müllsammlungsaktionen einbringen wollen.

Das Problem beginnt vor Ort

„Auch wenn das Bromer Land nicht der globale Mittelpunkt ist, ist es wichtig anzupacken. Denn auch hier vor Ort beginnen in jedem Haushalt die Probleme, die uns Menschen noch für lange Zeit beschäftigen werden“, äußerten sich die Initiatoren in großer Einigkeit.

Die Fundstücke

„Im Verlauf der Aktion kamen so neben den großen Funden wie Autoreifen letztlich mal wieder rund drei Kubikmeter Müll zusammen, wobei der Hauptanteil daran der achtlos weggeworfene Wohlstandsmüll wie Getränkebecher, Plastikflaschen und weitere Kleinteile ausmachte“, hieß es aus dem Team der Initiatoren aus der Projektgruppe zum Abschluss der Aktion, die mit einem gemeinsamen Imbiss und warmen Getränken in gemütliche Runde bei Gesprächen endete.

Von Peter Zur

Die Prinzessin wird entführt, der Kasper tötet den bösen Drachen – und der Schwarze Ritter sagt, er hätte es getan. Es ging ums Lügen beim Gastspiel der Okertaler Marionettenbühne in der Rühener Kita.

23.11.2019

Wenn der Eichenprozessionsspinner 2020 wieder häufig auftreten sollte, sitzen die Kommunen alleine auf den kosten. Das Land Niedersachsen hat einen Antrag auf finanzielle Hilfe abgelehnt.

22.11.2019

Der Trägerverein des Grenzmuseums in Böckwitz ist über die Jahre immer mehr geschrumpft, Hilfe blieb aus. Verena Treichel (33) will einen Neustart. Bei der Mitgliederversammlung am Sonntag fällt eine Entscheidung.

22.11.2019