Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Dieser Bulldog-Club ist einer der ältesten seiner Art
Gifhorn Brome Dieser Bulldog-Club ist einer der ältesten seiner Art
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 20.03.2019
40 Jahre Bulldog-Club Drömling: Gründungsmitglied Günther Jeß (v.l.), Ehrenvorsitzender Hermann Winter-Buerke sowie Michael Meinecke, Björn Benecke und Bodo Benecke.
40 Jahre Bulldog-Club Drömling: Gründungsmitglied Günther Jeß (v.l.), Ehrenvorsitzender Hermann Winter-Buerke sowie Michael Meinecke, Björn Benecke und Bodo Benecke. Quelle: Alexander Täger
Anzeige
Samtgemeinde Brome

Es war wohl die Leidenschaft am Basteln und am Fahren der kraftvoll blubbernden Lanz Bulldogs, die zur Club-Gründung am 1. August 1979 führte. „Einfach aus Liebe zu diesem Fahrzeug", sagt Günther Jeß, der damals zu den Gründungsmitgliedern zählte. „Diese Einzylinder-Glühkopfmotoren haben etwas für sich. Allein schon der Klang – das ist Kultur." Zwei Jahre vorher hatte schon eine Ausfahrt stattgefunden, „bei Kaiserwinkel, im Drömling an der Grenze entlang", so Jeß. Hermann Winter-Buerke wurde erster, Werner Wahmund zweiter Vorsitzender, Albert Schreck Kassierer und Jeß war Geschäftsführer im ersten Vorstand.

Erstes Dreschfest 1981

Bald wurden die Dreschmaschinen angeschafft, 1981 startete erstmals das nach wie vor beliebte Dreschfest. Auch das Schlachteessen im Frühjahr ist fester Bestandteil im Vereins-Kalender.

Jährlicher Höhepunkt: Beim Dreschfest kann die alte Technik bestaunt werden – auch die blubbernden Lanz-Bulldogs. Quelle: Alexander Täger

Die Höhepunkte der Clubgeschichte

Der erste Höhepunkt der Clubgeschichte war die Teilnahme an der 750-Jahr-Feier des Berliner Stadtteils Spandau 1982. Es folgten viele weitere: die Niedersachsentage in Wolfsburg 1983 und 2017, ein Dreschfest zum Empfang des Preußenzuges am Parsauer Bahnhof, Drömlingsmessen, Jubiläen und mehr. Freundschaften entwickelten sich, wie zu den Lanzfreunden Sachsen. 1993 wurde das Clubgelände an der B 244 bei Rühen angeschafft, 1995 dort die Bulldog-Halle eingeweiht.

Heute ein markenoffener Verein

Anders als in den Anfängen ist der BCD, der zu den ältesten seiner Art in Deutschland zählt, heute ein markenoffener Verein. Das Fahren und Präsentieren der alten Technik ist für die Mitglieder genauso wichtig wie früher – und wird zum runden Vereinsgeburtstag besonders ausführlich praktiziert. Unter anderem beim Dreschfest am 1. September, das im Rahmen der dreitägigen 40-Jahr-Feier stattfindet.

Die Bulldog-Termine für 2019

Die Termine des Bulldog-Club Drömling für 2019: 31. März: Schlachteessen (ausverkauft); 5. Mai: öffentliche Frühjahrsrallye; 30. August: Empfang Schlepper-Clubs; 31. August: Schlepper-Programm, abends Live-Musik mit der „Zappen.Duster.Band"; 1. September: Dreschfest; 27. Oktober: öffentliche Herbstrallye

Von Alexander Täger