Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Helfen höhere Steuern gegen Hundekot?
Gifhorn Brome Helfen höhere Steuern gegen Hundekot?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.08.2019
Ärgernis Hundekot: In Brome läuft jetzt eine Diskussion, ob mit höheren Steuern das Problem gelöst werden kann. Quelle: Foto: Peter Zur
Brome

Kann eine Erhöhung der Hundesteuer der durch Hundekot verursachten Verunreinigungen auf öffentlichen Wegen entgegenwirken? Das war eine Frage, die sich am Dienstagabend im Mühlencafé wie ein roter Faden durch die Diskussionsrunde zog, zu der die Fleckenverwaltung um Bürgermeister Gerhard Borchert Hundehalter aus dem Flecken eingeladen hatte, um unter anderem über den jüngst von der Freien Wählergemeinschaft (FWG) im Rat eingebrachten Antrag zur Erhöhung der Hundesteuer zu informieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

„Hundeabwehrsteuer“

„Wenn wir es durch diese Diskussionsrunde schaffen würden, Hundehalter hinsichtlich des leidigen Dauerthemas zu sensibilisieren, wäre das schon ein kleiner Erfolg,“ so Borchert an die Adresse der etwas mehr als ein Dutzend Hundehalter, die der Einladung gefolgt waren. Letztere zeigten sich über eine Erhöhung der Hundesteuer gespalten und sprachen zum Teil von Hundeabwehrsteuer, zumal sie von derzeit 36 Euro für den ersten Hund auf 54 Euro ansteigen soll, so der Antrag der FWG.

Ärger vermeiden

Wenn es allerdings doch zu einer Erhöhung kommen sollte, sollten die Einnahmen zweckgebunden unter anderem für die Anschaffung weitere Abfallkörbe und Kotbeutelspender an öffentlichen Wegen verwendet werden, um die von den meisten Hundehaltern verwendeten Kotbeutel auch entsorgen zu können, war aus dem Kreis der Hundehalter zu hören. „Es sollten sicherlich nicht alle Hundehalter über einen Kamm geschoren werden. Aber auch den schwarzen Schafen unter den Hundehaltern muss es ein Anliegen sein, Ärger zu vermeiden und den latenten Hundehassern die Grundlage zur immer wieder mal vorkommenden Auslegung von Giftködern zu entziehen“, brachte es schließlich Hundehalter Wolfgang Büttner auf den Punkt, hinter dem sich letztlich die Fleckenverwaltung um Borchert sowie auch die weiteren anwesenden Hundehalter versammeln konnten.

Von Peter Zur

Auf Tour waren jetzt wieder elf Damen der Gymnastiksparte des FC: Die jährliche Radtour zum Arendsee stand an.

06.08.2019

Thema in der jüngsten Sitzung des Rates war eine Erhöhung der Hundesteuer. Dauerthema ist das Problem Hundekot – beides zur Sprache kommen soll am Dienstag, 6. August, bei einem Treffen mit Hundehaltern.

05.08.2019
Brome Beliebte Veranstaltung im Flecken - Wird das Bromer Weinfest Tradition?

Das Bromer Weinfest auf dem Hof von Renate Pieruschka fand jetzt zum dritten Mal statt. Die Gastgeberin ließ dabei auch durchblicken, ob es ein viertes Mal geben wird.

05.08.2019