Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome 33 199 Besucher kommen ins Freibad
Gifhorn Brome 33 199 Besucher kommen ins Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 23.09.2019
Freibad Brome: 33 199 Besucher kamen in der Saison. Quelle: Jörg Rohlfs Archiv
Brome

Es war eine gute Saison fürs Freibad der Samtgemeinde, auch wenn die Besucherzahlen bei weitem nicht an die des Rekordsommers 2018 heran reichen. Einziges Manko: Das neue Kinderplanschbecken wurde nicht rechtzeitig fertig.

Mehr Besucher als 2017

Genau 33 199 Gäste empfing das Bad von Ende Mai bis Mitte September: „Das sind 12 000 weniger als im Vorjahr, aber immer noch wesentlich mehr als 2017. Da waren es knapp 29 000“, so Annett Blaschke, die bei der Samtgemeinde-Verwaltung unter anderem zuständig ist für den Badbetrieb.

Top-Bilanz im Juni

Womit einmal mehr bewiesen worden wäre, dass die Besucherzahlen schlicht und ergreifend abhängig sind vom Wetter. Denn: „Der Juli war in dieser Hinsicht eher durchwachsen.“ Während im durchweg sonnigen und heißen Juni 14 000 Gäste das Bad nutzten, das neben einem Nichtschwimmer-Becken über ein 50-Meter-Sportbecken sowie separates Sprungbecken mit Fünf-Meter-Turm und einen großzügigen Liege-/Aktionsbereich verfügt, waren es im Juli trotz Ferienzeit nur 10 000.

2758 Frühschwimmer

Auch der besucherstärkste Tag der Saison 2019 lag im Juni – es war Mittwoch, der 26., mit 1385 zahlenden Gästen. „Und es waren an keinem Tag weniger als 100“, so Blaschke, die dies dem Umstand zuschreibt, dass das Badewasser beheizt wird durch die örtliche Biogasanlage. Positiv bemerkbar macht sich diese Tatsache wohl auch bei der Anzahl der „Frühschwimmer“ im Bad – zwischen 6 und 9 Uhr: Das waren in diesem Sommer exakt 2758 (gegenüber 3312 in 2018 und 2351 in 2017).

Neptunfest ein Erfolg

Ein voller Erfolg (bei gutem Badewetter) war auch das alle zwei Jahre stattfindende, dritte Neptunfest Mitte Juni: 2300 Besucher erfreuten sich am bunten Programm. Dazu gehörte auch eine Versteigerung von (Erinnerungs-)Betonstücken des abgerissenen Kinderplanschbeckens, dessen Erlös, wie der des Festes insgsamt, dem Freibad zugute kam – das neue Becken indes, dass eigentlich im Laufe der Saison das Angebot ergänzen sollen, wurde nicht rechtzeitig fertig.

Planschbecken wird fertig gestellt

Gründe dafür waren laut Bauamtsleiterin Andrea Tietge allgemeinen Lieferschwierigkeiten in der Baubranche sowie Vorgaben von Trocknungszeiten bei der Montage der aus GFK vorgefertigten Rinnenelemente des Beckens: „Beides war nicht vorhersehbar.“ Bis Ende diesen Monats würden die Arbeiten jedoch beendet: „Zur Eröffnung der kommenden Saison wird es in Betrieb gehen“, verspricht Tietge.

Von Jörg Rohlfs

Die Stimmung kochte in der Rühener Bulldog-Halle: Bei der Historischen Wasen trieb die Band „Rockzipfl“ das Stimmungsbarometer in die Höhe – und setzte so dem 40. Geburtstag des Bulldog-Clubs das i-Tüpfelchen auf.

23.09.2019

Bislang konnten Kinder in der Samtgemeinde Brome bis zum Alter von drei Jahren in der Krippe bleiben. Jetzt kann es sein, dass sie mit zweieinhalb „rausgeschmissen“ werden, kritisiert eine Mutter.

21.09.2019

Die Landesstraße 288 wird am Montag und Dienstag zwischen Ehra und Boitzenhagen gesperrt. Die VW-Teststrecke ist aber weiterhin erreichbar.

20.09.2019