Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Seifenkistenrennen: Das ist rekordverdächtig
Gifhorn Brome Seifenkistenrennen: Das ist rekordverdächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 25.08.2019
Brome im Rennfieber: Zum neunten Mal fand am Wochenende das Seifenkistenrennen statt. Quelle: Foto: Peter Zur
Brome

Fast vergleichbar wie vor einem bevorstehenden „Formel Eins“ Rennen verbreitete sich im Flecken Brome bereits zum neunten Mal in Folge ein regelrechtes Rennfieber. Ausgelöst wurde das Fieber durch die Jungschützen aus dem Bromer Schützenverein, die vor neun Jahren die Idee umsetzten und das Seifenkistenrennen ins Leben riefen. Das stieg am Wochenende wieder unter dem Motto „Der große Preis von Brome“.

Teams stecken viel Arbeit rein

Eigens für diese Rennveranstaltung hatten die Teams in zahlreichen Arbeitsstunden ihre zum Teil kurios gestalteten Rennboliden zusammengeschraubt.

Fetzige, selbst gebastelte Seifenkisten hatten 14 Teams vorbereitet für den Großen Preis von Brome – ein buchstäblich heißer Rennspaß. Hier einige Impressionen:

Die mussten erst einmal durch die technischen Überwachungsteams bei der Fahrzeugüberprüfung abgenommen werden, bevor es an den Start ging.

Organisatoren sind sehr zufrieden

Begeistert zeigte sich aber auch das Vorstandsteam der Jungschützen Maik Harling, Chris Teichmann und Ole Schönke mit Blick auf die Zahl von 14 Rennboliden in der Rennklasse sowie acht Startern in der Kinderklasse. „So viele Rennteilnehmer hatten wir noch nie und es ist erfreulich das auch Rennteams aus der Region den Weg nach Brome gefunden haben“, freute sich Maik Harling über die rekordverdächtige Zahl der Rennteilnehmer.

Rennstrecke ist 600 Meter lang

So lieferten sich schließlich bei hohen sommerlichen Temperaturen die Rennpiloten bei zwei Wertungsläufen heiße Duelle. Übrigens waren diesmal auch zahlreiche Rennpilotinnen am Start an der rund 600 Meter langen Rennstrecke auf der Bergstraße zwischen Brome und Zicherie.

Zum großen Teilnehmerkreis zählte unter anderem auch die vierköpfige Familie von Dirk Wendland aus Brome, die gleich mit vier über das vergangene Jahr neu gebauten Rennboliden an den Start ging. „Uns alle hat mittlerweile das Rennfieber gepackt und der Bau von Rennboliden macht einfach Spaß“, so Dirk Wendland. Er rechnete sich mit seinem Segelschiffähnlichen Rennboliden vor dem heißen Rennen auch gute Chancen auf den Gesamtsieg aus, musste sich letztlich aber mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden geben.

Sieg für Matthias Scharf

Zufrieden geben musste sich schließlich auch das Team „Kein Herby“ um Mick mit einem dritter Platz und Patrick Herhud als Titelverteidiger der Vorjahre mit dem zweiten Platz. Matthias Scharf aus dem Team Jägercorps konnte sich knapp den Sieg holen und gewann Wanderpokal.

„Es hat sich wieder einmal mehr bestätigt, dass die Seifenkisten von Jahr zu Jahr weiterentwickelt und deutlich schnelle Zeiten herausgefahren werden“, hieß es aus dem Rennleiterteam um Maik Harling mit Blick auf die Endergebnisse in den Startklassen, zu denen neben der Rennklasse auch die Junioren/ Kinderklasse zählte. Hier setze sich Bastian Senkel an die Spitze gefolgt von Lasse Gretzler und Moritz Pohlmann. „Mit dem Seifenkistenrennen haben wir offensichtlich unser Ziel erreicht, eine Veranstaltung für die ganze Familie auf die Beine zu stellen“, zog Harling nach dem mehr als dreistündigen Rennspektakels letztlich ein positives Fazit, das mit einer Racing- Party an der Rennstrecke noch bis in die späten Abendstunden abgerundet wurde.

Von Peter Zur

Mittlerweile schon zum vierten Mal fand in Rühen das Weinfest statt – Silvia Tinter-Kocem wurde dabei zur Königin gewählt.

24.08.2019

Brenzlige Situation in Croya: Aus einem Carport-Brand an der Straße Am Seepark wäre am Freitagvormittag um ein Haar noch mehr geworden.

23.08.2019

Die Grundschule Parsau hat eine neue Leiterin: Die 31-jährige Laura Kirchner setzt auf individualisiertes Lernen und offene Kommunikation. Und delegieren kann sie auch.

23.08.2019