Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome „Anschwimmen“ eröffnet die Freibadsaison
Gifhorn Brome „Anschwimmen“ eröffnet die Freibadsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 26.05.2019
Tradition: Mit dem traditionellen „Anschwimmen“ wurde die Saison im Freibad in Brome am Freitag eröffnet. Quelle: Peter Zur
Brome

Erste Bahnen schwammen auch Olaf Marienhagen vom Freibad-Förderverein, von der DLRG-Ortsgruppe Klaus- Peter Kunkel und Flecken-Bürgermeister Gerhard Borchert. Und wie’s auch Tradition ist, gab’s für alle anderen freien Eintritt ins Schwimmbad. „Jetzt sollte nur noch das Wetter mitspielen, um das Freibad über die ganze Badesaison wieder mit Leben zu füllen“, so Peckmann.

Erfreulich für alle Badegäste sei, dass die Beheizung des Freibades weiterhin durch die Biogasanlage gewährleistet werde, somit angenehme Temperaturen herrschten, und unveränderte Eintrittspreise und Öffnungszeiten – täglich von 9 bis 20 Uhr, Frühschwimmen montags bis freitags von 6 bis 9 Uhr – gelten.

Neues Planschbecken kommt später

Eltern mit ihren Kleinkinder müssen sich noch ein wenig gedulden. Denn wie die Samtgemeindebürgermeisterin Peckmann am Rande der offiziellen Eröffnung wissen ließ, wird sich der Bau des neuen Kinderplanschbeckens noch ein wenig verzögern und damit die Einweihung nicht wie vorgesehen im Rahmen des Neptunfestes Mitte Juni stattfinden können. „Wir sind aber guter Dinge, dass das neue Becken noch in dieser Badesaison eingeweiht wird“, fügte der Vorsitzende des Freibadfördervereins Marinenhagen hinzu.

Von Peter Zur

Schwierige Aufgabe für die Feuerwehr: Bis Donnerstagmittag dauerten die Nachlöscharbeiten an beim Brand des historischen Haus am Dorfring, der am Mittwoch gegen 16 Uhr im Heizungsraum ausgebrochen war (AZ berichtete).

26.05.2019

Eines der ältesten Gebäude im Ort, am Dorfring schräg gegenüber der Kirche, wurde bei einem Brand am Mittwochnachmittag zerstört. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, standen unter Schock, blieben ansonsten aber unverletzt.

22.05.2019

„Glücklich und hoffnungsvoll haben Amina und ihr Vater das Geld für die Augenoperation entgegengenommen“, berichtet Sybille Schnehage vom Hilfsverein Katachel über den Fortgang der Geschichte des an einer schweren Augenerkrankung leidenden Mädchens aus dem Norden Afghanistans (AZ berichtete).

22.05.2019