Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Familie Stroka bei VOX-Serie „Unser Traum vom Haus“
Gifhorn Brome Familie Stroka bei VOX-Serie „Unser Traum vom Haus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 12.11.2019
TV-Auftritt: Die Familie Stroka aus Bergfeld ist in der VOX-Serie „Unser Traum vom Haus“ zu sehen. Quelle: Jörg Rohlfs
Bergfeld

Kommenden Sonntag läuft ab 18.10 Uhr auf VOX die zweite Folge der 13. Staffel von „Unser Traum vom Haus“ – Janina, Robert, Frieda, Emmi und Lene Stroka aus dem Bergfelder Neubaugebiet flimmern dann auch über die Mattscheibe mit ihrer Geschichte vom Weg zum trauten Heim. Zumindest bis zum Einbau der Fußbodenheizung.

„Das hat wohl gepasst“

Durch Zufall kamen die Neu-Bergfelder zu ihrem ersten TV-Auftritt: Ein Nachbar, der selbst in einer Facebook-Gruppe zum Thema Bauen war, machte das Paar auf einen dort geposteten Aufruf aufmerksam, sich für das Format zu melden. „Meine Frau hat einen lustigen Spruch dazu geschrieben. Das hat wohl gepasst, die haben sich sofort gemeldet“, erinnert sich der 36-jährige Familienvater.

Den Ausschlag für die Teilnahme an „Unser Traum vom Haus“ sei die Idee gewesen, Bildaufnahmen vom Werden und Wachsen des eigenen Traums zu bekommen, „die man sonst nicht hat“. Mitgemacht haben Janina und Robert, die sich 2011 kennen lernten, aber auch, weil sie locker drauf sind, gern lachen und sich „gern gegenseitig auf den Arm nehmen. Da konnten wir auch mal zeigen, wer bei uns die Hosen anhat“.

Geld gab’s nicht

Geld oder Gratifikationen am Bau gab’s nicht: „Es gab eine Aufwandsentschädigung, aber wir hätten’s auch ohne gemacht“, betont die 30-jährige Dreifachmutter. „Wir hatten Spaß dran, auch wenn’s manchmal stressig war.“ Insgesamt gab es vier Drehtage, an denen ein in der Besetzung wechselndes Produktionsteam die Neubau-Familie acht Stunden lang begleitete. Unter anderem bei der Bemusterung, beim Aushub für die Bodenplatte und bei besagtem Verlegen der Heizschleifen.

Dashcams für Zeitraffer

Los ging’s Ende Januar und endete im Juli. Parallel fertigten fest installierte Dashcams unter anderem Zeitraffer-Aufnahmen an. Die Aufnahmeleiter wechselten, am besten funktionierte es mit einer Frau, die bis dahin nur für Kika-Produktionen gearbeitet hatte und bei den Strokas „ihren ersten Job für Erwachsene“ machte. „Die war sehr entspannt“. Nicht ganz so gut lief’s mit dem letzten, der kam: „Der wollte unbedingt Drama haben, wo keins war“, so Robert Stroka.

Schmuck: Seit zwei Monaten wohnen die Strokas in ihrem Haus. Quelle: Robert Stroka

Auch beim ersten Spatenstich, den Ehefrau Janina am 28. März ausführte, war die in Köln beheimatete Produktionsfirma dabei. In der „Unser Traum vom Haus“-Folge am kommenden Sonntag kommentieren Anwesende ihren dabei geäußerten Wunsch vom Einzugstermin Mitte September als sehr optimistisch. Aber die Familie (samt Helfern und Baufirmen) zeigte es den Skeptikern und bezog ihr neues Heim am 13. September: „Und das war uns wichtig, weil das Datum auch unser Jahrestag und unser Hochzeitstag ist – wir sind halt romantisch veranlagt“, schmunzelt Janina Stroka.

„Wir wären sofort dabei“

Mittlerweile ist das Massivhaus mit Satteldach und zwei Vollgeschossen, aber ohne Keller, innen (fast) fertig. Fazit: „Es lief alles alles reibungslos, auch mit den Firmen“, so Robert Stroka. Im kommenden Jahr soll das Drumherum mit Rasen und Doppelcarport in Angriff genommen werden. Und wenn dann – theoretisch – wieder mal ein Sender anfragen würde? „Wenn’s weiter gehen würde, wären wir sofort wieder dabei“, sagt das Paar in seinem Traumhaus.

Von Jörg Rohlfs

Schulung ist auch bei den Brandschützern wichtig: Im Samtgemeinde-Feuerwehrkommando wurde jetzt der Posten des stellvertretenden Ausbildungsleiter besetzt. Die Wahl erfolgte einstimmig.

11.11.2019

Eine helllichte Erscheinung 30 Jahre nach Mauerfall: Doch die Dreifach-Kuppel auf dem einstigen Todesstreifen zwischen Zicherie und Böckwitz war kein Raumschiff, sondern eine überirdische Party.

11.11.2019

Was haben die Bundesrepublik Deutschland und der Landfrauenverein Brome und Umgebung gemeinsam? Beide sind 70 Jahre alt. In Parsau wurde einer von beiden Geburtstagen jetzt groß gefeiert.

09.11.2019