Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Alle Trecker halten bei Harz-Tour tapfer durch
Gifhorn Brome Alle Trecker halten bei Harz-Tour tapfer durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 04.07.2018
Das Beweisfoto: Die Ausfahrt führte die Freunde historischer Fahrzeuge zum Rathausfest nach Wernigerode. Quelle: privat
Bergfeld

Ein dreiköpfiges Orga-Team um Alexander Kludt hatte die Tour bis ins Detail geplant, und so ging es am Freitag von Halle 1 bei schönstem Wetter mit 20 Teilnehmern und 16 Traktoren los.

In drei Gruppen fuhren die Teilnehmer über Landes- und Bundesstraßen und landeten nach zwei Pausen und gut sechsstündiger Fahrt ohne Probleme in Wernigerode, wo am Ortsschild ein Gruppenfoto entstand. Danach bezogen alle ihr Quartier in der Jugendherberge.

Auf der schwankenden Brücke

Am zweiten Tag stand eine gemeinsame Ausfahrt zur Rappbodetalsperre auf dem Programm. Hier mussten alle Oldtimer zeigen, dass sie diese Strecke über Elbingerode und Rübeland mit etlichen Steigungen und Talfahrten auch schaffen – sie meisterten die Herausforderung mit Bravour.

Eine der längsten Fußgängerhängebrücken der Welt spannt sich mit knapp 460 Metern in 100 Meter Höhe über den Bode-Stausee.

Dieses Erlebnis ließen sich die meisten nicht entgehen und überquerten das Bodetal auf der an manchen Stellen deutlich schwankenden Brücke.

Pause am Tetzelstein

Die Rückfahrt führte über Drei Annen Hohne, wo die Brockenbahn unter Volldampf bewundert wurde. Am späten Nachmittag kehrten alle wohlbehalten in der Jugendherberge ein. Der Abend stand ganz im Zeichen des 53. Wernigeröder Rathausfestes.

Die Rückfahrt am nächsten Morgen führte über die gleiche Route wie bei der Hinfahrt. Diesmal machte die Gruppe am Tetzelstein im Elm eine kleine Pause.

Nach dem Eintreffen in Bergfeld wurden dann noch in Halle 1 die ersten Pläne für die nächste Sommerausfahrt geschmiedet.

Von unserer Redaktion

Das neue Buch von Sybille Schnehage ist ein politischer Roman geworden: In „Kunduzsohn“ erzählt die Bergfelderin die Geschichte des jungen Taliban Tela aus Afghanistan, der in Wolfsburg landet und ein Attentat ausführen soll.

02.07.2018

Stoppelfelder brannten am Wochenende auch im nördlichen Teil des Landkreises. Besonders heftig war es am Sonntag zwischen Wittingen und Rade, dort wurde wegen der Rauchentwicklung sogar die Landesstraße 282 voll gesperrt.

01.07.2018

Nach zweieinhalb Jahren verlässt Museumschef Dr. Christoph Schmidt den Landkreis Gifhorn. Dazu gab es jetzt in der Burg Brome einen Festakt.

29.06.2018