Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land „Yoga for Future“ auf dem Edeka-Parkplatz
Gifhorn Boldecker Land „Yoga for Future“ auf dem Edeka-Parkplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 10.09.2019
Umsonst und draußen für die Umwelt: Vanessa Gnaß lädt ein zu "Yoga for Future". Quelle: Vanessa Gnaß
Jembke

Fridays for Future finde ich total cool“, sagt Vanessa Gnaß – und lädt deshalb alle Interessierten ein zum „Yoga for Future“: am Freitag, 20. September, von 19 bis 20.30 Uhr auf dem hinteren Teil des Edeka-Marktes in Jembke.

Die Jugend unterstützen

Die 39-jährige Yoga-Lehrerin findet, man sollte „die Jugend unterstützen“ bei ihrem Engagement für die Umwelt: „Die Erwachsenen müssen da mehr machen.“ Ihr Beitrag besteht darin, andere zu motivieren, umzudenken. „Yoga darf ein Weg zu mehr Bewusstheit, Achtsamkeit und Gewahrsein mit sich selbst sein.“ Und für die Umwelt. Wie bei Fridays for Future soll ein Zeichen gesetzt werden: „Wir haben nur eine Umwelt.“

Sich Gedanken machen

Bei der öffentlichen, kostenlosen Aktion auf dem Parkplatz – „die Leute sollen sehen, was wir machen“ – werden die Teilnehmer unter Gnaß´Anleitung zunächst Körper- und Atemübungen vollführen und sich dann bei einer „Herzensmeditation“ Gedanken machen, „was kann ich tun: mit dem Fahrrad fahren, den Stromanbieter wechseln oder mal mit dem Stoffbeutel zum Einkaufen gehen“, nennt sie Beispiele.

Ideen für Klimaschutz sammeln

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, von Vanessa Gnaß vorbereitete „Gebetsfahnen“ zu bemalen mit den guten Vorsätzen, Wünschen für die Umwelt und Ideen für den Klimaschutz –und aufzuhängen. Laut tibetischer Tradition werden sie erst wieder abgenommen, wenn die betreffenden Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Die Aktion soll nicht nur für die Teilnehmer bereichernd sein, sondern auch eine „Inspiration für andere“.

Keine Vorkenntnisse erforderlich

Vorkenntnisse müssen die Teilnehmer des Yoga for Future nicht mitbringen – wer möchte aber eine Decke oder Sitzgelegenheit: „Die Übungen können aber auch alle im Stehen gemacht werden.“ Wer mitmachen will, sollte jedoch von Beginn an dabei sein, rät die Yoga-Lehrerin. Eine Anmeldung ist indes nicht erforderlich. „Egal, wie viele Leute kommen, und wenn es nur vier sind: Wir müssen echt mal was machen“, meint Gnaß.

Von Jörg Rohlfs

Zwei Chöre, 200 Besucher und ein Programm, das mitriss: Der Gospelchor Rejoice und der Jazz- und Popchor der Musikschule Wolfsburg hatten zum Konzert in die Weyhäuser Auferstehungskirche eingeladen.

08.09.2019

1969 wurde der Fanfarenzug in Weyhausen gegründet, der später zahllose Erfolge bei Wettbewerben feierte, Wandlungen erlebte und sich vor einigen Jahren als The Crescenters neu erfand. Ein Rückblick.

06.09.2019

Drei Jahre nachdem in der Weyhäuser Maschgartenstraße zur Verkehrsberuhigung Berliner Kissen installiert wurden, fordern Anlieger ihre Demontage aus Lärmschutzgründen. Aber: „Sicherheit ist wichtiger“.

05.09.2019