Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Bürgermeisterin überstimmt – das Gebiet „Weyhausen Nord“ wird kommen
Gifhorn Boldecker Land Bürgermeisterin überstimmt – das Gebiet „Weyhausen Nord“ wird kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 14.12.2019
Letzte Sitzung 2019: Bürgermeisterin Anja Meier (links) dankte der Gleichstellungsbeauftragten Astrid Wonde für ihr Tun. Quelle: Jörg Rohlfs
Boldecker Land

Die kamen von der Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier und den Ratsmitgliedern Thorsten Hogrefe, Karin Look und Arndt Fahr. Alle führten als Erklärung ins Feld, dass durch das 7,3 Hektar große Areal, das im Norden an das Baugebiet Klanze anschließt, die verkehrliche Situation in Weyhausen noch mehr belastet würde, ebenso wie die bereits „bis an die Kapazitätsgrenze ausgelastete Kinderbetreuung“ (Fahr).

Zwei Enthaltungen

Auf den generellen Einwand dazu von Siegfried Schink, dass Themen wie Verkehr und Umwelt nicht bei Entscheidungen zu Flächennutzungsplänenzur Diskussion stünden, sondern „nur die Fläche an sich“, entgegnete Hogrefe: „Wenn wir das jetzt hier durchwinken, haben wir, wenn ich das richtig verstanden habe, nichts mehr zu sagen.“ Am Ende winkten 14 Ratsdamen und -herren die Planänderung durch, zwei enthielten sich der Stimme.

Spende über 10 000 Euro

Geschlossen beschlossen wurde der Anschluss an den IT-Verbund Uelzen, die Zusammenarbeit mit dem Landkreis beim „Digitalpakt“, eine Abwasserbeseitigungs-Nachtragssatzung, die Berufung von Jule Metz als Schülervertreterin für den Schulausschuss – sowie bei einer Gegenstimme von Karin Loock die erneute Verringerung der Abgeordneten-Anzahl des Rates auf 20. Formal angenommen wurde auch eine Geldspende über 10 000 Euro vom Jembker Wolfgang Heitmann für bedürftige Kinder in der Samtgemeinde.

Spielgeräte und Whiteboards

Ebenfalls positiv beschieden wurden Listen mit Anträgen von Schulen und Kitas (über deren Budget hinaus) zum Haushalt 2020 für Dinge wie Mobiliar, Sonnschutz außen Toiletten-Sanierungen, zusätzliche oder Ersatz-Spielgeräte, Whiteboards, W-Lan, Raumtrenner oder die weitere Teilnahme am Projekt Bogi_F für die Oberschule.

Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten

Ihren Bericht gab in der letzten Ratssitzung 2019 die Gleichstellungsbeauftragte Astrid Wonde, die dieses Ehrenamt seit 21 Jahren bekleidet. Demnach fanden während der monatlichen Sprechstunden sowie telefonisch 40 Beratungen mit Frauen statt – zu Themen wie Trennung/Scheidung/Umgangsrecht, Existenzsgründung, Wiedereinstieg in den Beruf, ALG2, Altersarmut, Pflege, Vereinbarkeit von Familie und Beruf – sowie zehn Beratungen mit Mitarbeitern der Samtgemeindeverwaltung. Wonde kündigte an, dass anlässlich des Internationalen Frauentages 2020 die Kabarettistin Ramona Schukraft als „Altenpflägekraft“ Sybille Bullatschek in der Mensa der OBS auftreten werde. Meier dankte Wonde für ihr Tun mit einem Buch und Blumenstrauß.

Von Jörg Rohlfs

Ein bisschen Geduld müssen die künftigen Häuslebauer im Jembker Baugebiet Laije noch aufbringen. Geplant ist für diese Fläche auch eine seniorengerechte Wohnanlage. Und auch die A 39 war Thema im Gemeinderat.

12.12.2019

Der 10. Dezember ist der Internationale Tag der Menschenrechte – und für den IG Metall Wohnbezirk Boldecker Land der richtige Tag, um sich am Lebendigen Adventskalender in Osloß zu beteiligen. Das Thema war dabei durch das Datum vorgegeben – und stieß auf großes Interesse.

11.12.2019

Der Rat der Gemeinde Tappenbeck hat den Aufstellungsbeschluss für eine Gewerbefläche im Baugebiet Süd gefasst – und erwartet im Rahmen des Haushalts 2020 Bewegung beim Thema Sportanlagen-Neubau.

11.12.2019