Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Neues Feuerwehrhaus nimmt Form an: Richtfest in Bokensdorf
Gifhorn Boldecker Land Neues Feuerwehrhaus nimmt Form an: Richtfest in Bokensdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:00 28.02.2020
„Hat sich einiges getan“: Im Rohbau des künftigen Feuerwehrhauses in Bokensdorf wurde Richtfest gefeiert. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Bokensdorf

17 Wochen nach dem ersten Spatenstich wurde am Donnerstag Nachmittag Richtfest gefeiert beim zukünftigen Feuerwehrhaus. Die Fertigstellung wird laut Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier im Sommer erfolgen: „Ob vor oder nach der Sommerpause hängt vom Fortgang der Arbeiten ab.“

Der gibt bislang eigentlich keinen Anlass zu klagen: „Es hat lange gedauert, bis es los ging, aber dann ging es ganz schnell. Und jetzt hat sich schon einiges getan“, erklärte Gemeindebrandmeister Karsten Teitge in seiner kurzen Ansprache – bevor Zimmermannsmeister Nils Denker mit einem Richtspruch und dem Leeren eines Glases dem Bau Glück verhieß.

Anzeige

Milder Winter beschleunigt

Auch Architekt Dierk Thiede bestätigte Teitges Einschätzung: „Es gab einige Tage mit Nachtfrösten, die ein Weiterarbeiten verhinderten, weil die Materialien erst wieder auf Temperatur kommen mussten. Aber viel Winter hat es ja nicht gegeben.“ Meier sprach von einem „ganz wichtigen Schritt in die richtige Richtung“. Bei dem Projekt befinde man sich „in der Zeitschiene und im Budget – auch wenn am Ende trotzdem eine stolze Summe zusammenkommt“.

Auch interessant: In Peine soll bald das Schulfach Feuerwehr im Stundenplan stehen

Die beläuft sich nach den Worten von Bauamtsleiter Sebastian Exner auf 1,2 Millionen Euro. Dafür entsteht eine zehn mal 14 Meter große Fahrzeughalle mit drei Toren, in der das TSF, eine Doppelkabine sowie ein Boot auf Trailer (samt 120 Meter Ölsperre) Platz finden werden. Angeschlossen ist eine Waschstelle für Stiefel und ein Lager mit Werkstatt-Einrichtung. Die Ausfahrt erfolgt über die Grußendorfer Straße. Parkplätze für die Feuerwehrleute entstehen westlich vom jetzigen Feuerwehrhaus.

Video: So war das Richtfest in Bokensdorf:

20 Umkleide-Plätze für Frauen

Das neue wird über eine Alarmtür an seiner Südseite betreten. Links liegen sodann das Büro des Ortsbrandmeisters und die Umkleiden für die Männer mit direktem Zugang zur Fahrzeughalle. Am gegenüberliegenden nördlichen Ende des Gebäudes sind die Umkleiden für die Frauen, die kleiner sind entsprechend dem Anteil an weiblichen Feuerwehrleuten, aber doch ausgelegt für bis zu 20 Umkleideplätze.

Rechts des Flurs, der das Gebäude erschließt und in den „schwarzen“ (potentiell kontaminiert) und „weißen“ (nicht mit Einsatzkleidung zu betretenden) Bereich teilt, liegen ein Technikraum, ein Schulungsraum, Toiletten in doppelter Ausführung sowie eine Teeküche und einen Gruppenraum für die Jugendfeuerwehr – wie Ortsbrandmeister Mathias Deierling bei Führungen erläuterte.

Kein Bau ohne Kameraden

Deierling nahm das Richtfest zum Anlass, um sich bei „den Leuten im Hintergrund“ – Kameraden und Bürger – zu danken, die sich auf unterschiedlichste Art am Bau verdient gemacht hätten, auch durch „Wertschätzung gegenüber der geleisteten Arbeit“.

Lesen Sie auch

Von Jörg Rohlfs

Die Polizeidienststellen im Landkreis Gifhorn bekommen neue Telefonnummern. Aktuell werden folgende Dienststellen umgestellt.

25.02.2020

Ausgelassen und so richtig toll war die Stimmung in der Sporthalle am Kirchweg in Weyhausen am Samstagnachmittag vor Rosenmontag. 

24.02.2020

Hitze und Stürmen zum Trotz: Hinter den Feuerwehren im Boldecker Land liegt ein Jahr mit deutlich weniger Einsätzen als noch 2018. 125-mal rückten die Brandbekämpfer 2019 aus. Im Vorjahr war dies fast doppelt so oft nötig. Dass trotzdem viel passiert bei der Feuerwehr, wurde jetzt bei der Hauptversammlung deutlich.

23.02.2020