Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Ein Konzert mit guter Laune und viel Energie
Gifhorn Boldecker Land Ein Konzert mit guter Laune und viel Energie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 11.09.2019
Sorgten mit ihrem Konzert in der Jembker St. Georg-Kirche für Stimmung: Vocapella. Quelle: Alexander Täger
Jembke

Energiegeladene und gut gelaunte Auftritte – dafür ist Vocapella bekannt. Nun gab der Chor sein Jahreskonzert in der Jembker St. Georg-Kirche.

Abwechslungsreiches Programm

Und diese war nahezu voll besetzt, als Vocapella unter der Leitung von Friedrich Jesdinsky loslegte. Jan Gebauer führte moderierend durch das abwechslungsreiche Programm. Das umfasste insgesamt 15 Songs aus dem Repertoire des Chores: „Von Gospel über Rock bis Pop“, sagte Gebauer. Begleitet wurden die Stücke von Thomas Stuchlik am Piano.

„Wir singen unheimlich gerne, es macht einfach Spaß“, sagten die Vocapella-Mitglieder Gudrun Mühe und Michaela Wiese vor dem Konzert im AZ-Gespräch. Und dass der Chor Freude an den Melodien und Rhythmen hatte, war zu spüren – das Publikum zeigte seinerseits Anerkennung mit viel Applaus.

Ungewöhnliches Repertoire

Erstmals von Vocapella vorgetragen wurde das Stück „A groovy kind of love“, mit dem unter anderem Phil Collins Erfolge feierte. Auch Metallicas Rockballade „Nothing else matters“ wurde von den Vocapella-Mitgliedern gefühlvoll dargeboten. Mit den kraftvoll gesungenen „Shackles praise you“ (Mary Mary) und „Ain‘t nobody“ (Rufus & Chaka Khan) standen zudem Mega-Hits aus Gospel und Soul im Programm, bei dem Chor und Chorleiter das Publikum erfolgreich zum mitklatschen animierten.

Interessierte bei den Proben willkommen

Wer Lust zum Mitmachen und Mitsingen bekommen hat, ist übrigens jederzeit bei den Proben willkommen, wie Mühe und Wiese erklärten. Die derzeit 26 Mitglieder sind zwischen 17 und 62 Jahren und kommen aus dem Boldecker Land und darüber hinaus. Neben dem Spaß am Singen stehe dabei auch die Gemeinschaft im Vordergrund. „Wir sind eine fröhliche Truppe.“ Die Proben finden immer montags von 20 bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus in der Brackstedter Straße statt.

Von Alexander Täger

„Fridays for Future“ gibt’s schon. „Yoga for Future“ startet am 20. September mit Vanessa Gnaß auf dem Edeka-Parkplatz in Jembke. Mit Bewusstheitsübungen für die Teilnehmer – und die Umwelt.

10.09.2019

Zwei Chöre, 200 Besucher und ein Programm, das mitriss: Der Gospelchor Rejoice und der Jazz- und Popchor der Musikschule Wolfsburg hatten zum Konzert in die Weyhäuser Auferstehungskirche eingeladen.

08.09.2019

1969 wurde der Fanfarenzug in Weyhausen gegründet, der später zahllose Erfolge bei Wettbewerben feierte, Wandlungen erlebte und sich vor einigen Jahren als The Crescenters neu erfand. Ein Rückblick.

06.09.2019