Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Outdoorgames begeistern die Kinder
Gifhorn Boldecker Land Outdoorgames begeistern die Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.08.2019
Outdoorgames: Manchmal braucht es nur etwas Straßenkreide, um Kinder zu begeistern. Quelle: Burkhard Heuer
Anzeige
Jembke

Es braucht nicht viel, um Kindern einige spannende Spielstunden zu bereiten. So genügt beispielsweise ein Päckchen Malkreide, mit dem ein spannendes Hüpfspiel auf das Straßenpflaster gezaubert werden kann. Unter dem Motto „Outdoorgames und Schulhofspiele“ vermittelten Anne und Barbara Salefsky im Rahmen der Ferienaktion der Samtgemeinde Boldecker Land, wie man mit einem bisschen Fantasie und Kreativität Spannung produzieren kann.

Geschickte Sprünge

Nach dem Vorbild einer Handy-Tastatur müssen dabei die Kinder mit geschickten Sprüngen die Buchstaben erreichen, die schließlich das geforderte Wort bilden. Und mit jedem Durchgang wird der Schwierigkeitsgrad gesteigert: Zunächst mussten Maus oder Katze „ersprungen“ werden, später wurde es umso anstrengender, als das Wort „Rotkopfpapagei“ gefordert war. „Es macht richtig Spaß“, staunte Virginia(8) aus Jembke. „Dieses Spiel ist überall möglich, wo Pflastermalerei erlaubt ist“, so erläuterte Anne Salefsky. Beispielsweise auf dem Schulhof. Beim nächsten Regen werde es ohnehin schon wieder weggewaschen. Viel Spaß gab es anschließend auch beim Spiel mit dem bunten Fallschirm, wobei der böige Wind für einen erhöhten Schwierigkeitsgrad sorgte.

Anzeige

Positive Bilanz

Die Aktivitäten vor dem Feuerwehrhaus Jembke läuteten langsam das Finale der Ferienaktivitäten der Samtgemeinde Boldecker Land ein. Zum Abschluss stand der Besuch im Heidepark auf dem Programm. Samtgemeinde-Jugendpflegerin Jenni Drees und Seniorenkoordinatorin Anne Salefsky, die der Aktion hilfreich zu Seite stand, konnten schließlich zufrieden Bilanz ziehen. Nur eine der 33 geplanten Veranstaltungen wurde mangels Beteiligung abgesagt. Und wenn auch manchmal nur wenige Kinder kamen, so ließ man sich den Spaß nicht nehmen. Beispielsweise zum Auftakt, als lediglich zwei Kinder zur Schools-Out-Party erschienen.

Von Burkhard Heuer

Anzeige