Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Erst Bälle einlochen, dann Gold waschen
Gifhorn Boldecker Land Erst Bälle einlochen, dann Gold waschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.07.2019
Spannender als Minigolf: Die Ferienspaß-Kinder aus dem Boldecker Land waren begeistert vom Adventure Golf. Quelle: Foto: Burkhard Heuer
Boldecker Land/Stüde

Badegäste an den Gestaden des Bernsteinsees in Stüde suchte man vergebens: Die bisher kühlen Julitemperaturen waren nicht dazu angetan, am Ufer zu buddeln oder einige Runden im See zu drehen. Gleich nebenan allerdings, auf dem Adventure-Golfplatz der Erlebniswelt Bernsteinsee herrschte reges Treiben. Ganze Familien und Freundeskreise amüsierten sich prächtig auf dem hügeligen Parcours mit den urigen Hindernissen. Und mittendrin Kinder aus dem Boldecker Land, die sich am Ferienprogramm der Samtgemeinde beteiligten.

Samtemeinde fördert finanziell

Sieben Mädchen und Jungen waren mit von der Partie, ein Kind hatte krankheitsbedingt absagen müssen. „Damit war die Kapazität unserer Mitfahrmöglichkeiten erschöpft“, so berichtet Annika-Laura Weidemann, Leiterin des „Treffs“ Weyhausen, die gemeinsam mit Honorarkraft Lena Marie Vit von der Jugendpflege für die Betreuung der Kinder verantwortlich zeichnete. Weidemann betonte, dass die Teilnahme von der Samtgemeinde finanziell gefördert worden sei.

Teilnehmer messen akribisch nach

Und mit viel Engagement gingen die jungen Teilnehmer zur Sache, notierten eifrig die Anzahl der Schläge und maßen akribisch nach, welcher Ball näher am Loch lag. Lukas Neumann (9) aus Bokensdorf und Kilian Warnke (10) aus Barwedel erwiesen sich dabei als begeisterungsfähige Golfer: „Die Bahnen sind spannender als beim normalen Minigolf“, wusste Kilian zu berichten. „Ich habe mich deshalb sofort angemeldet“, so Lukas, der mit der Familie die Anlage in Stüde bereits mehrmals besucht hat. Viel Spaß gab es für die Kinder aus dem Boldecker Land schließlich auch auf der urigen Gold-Waschanlage, auf der die unterhaltsamen Stunden abgerundet wurden.

Beteiligung erfreulich

Die bisherigen Angebote der Ferienfreizeit sind nach Worten Jennifer Drees, Leiterin der Jugendpflege der Samtgemeinde Boldecker Land, gut angekommen. „Wir haben in etwa die Halbzeit unserer Aktivitäten erreicht“, so sagte Drees, „und die Beteiligung war überwiegend erfreulich.“

Noch freie Plätze für einige Angebote

Einige Angebote seien so stark nachgefragt gewesen, dass die Kapazitätsgrenze erreicht und eine Warteliste angefertigt wurde. Allerdings gibt es noch andere Angebote, für die man sich noch anmelden könne. Unter anderem für die Fahrt in den Heidepark am 13. August, für das Malen riesiger Kreidebilder am 24. Juli oder für den Relax Day zum Finale des Ferienprogramms am 14. August. Anmeldungen sind möglich im Online-Portal oder zu den Bürozeiten in der Samtgemeinde-Verwaltung, Telefon (0 53 62) 97 81 20.

Von Burkhard Heuer

Jetzt ist es amtlich: Ein Wolf hat Anfang Mai zwei Schafe auf Weideflächen bei Barwedel getötet. Durch die Auswertung einer DNA-Probe ist nun der Nachweis erfolgt.

19.07.2019

Weil ihm der Wasserstand im Allerkanal selbst für die Trockenheit der vergangenen Monate extrem niedrig vorkam, ging Jens Kupke auf Spurensuche. Und fand im Boldecker Land einen perfekt gebauten Biberdamm. Biber-Experte Klaus J. Borchert erklärt, wieso Biber dort mehr nutzen als stören.

18.07.2019

Erst sieht sich der Bau- und Planungsausschuss im Dorf um, dann entscheidet der Rat. In Jembke soll zum Beispeil ein Café mit Kleintiergehege und Teichen entstehen.

18.07.2019