Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Darum hat der SV Osloß doch eine Zukunft
Gifhorn Boldecker Land Darum hat der SV Osloß doch eine Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.03.2019
SV Osloß: Roman Delau (Mitte) wurde bei der außerordentlichen Versammlung des Vereins zum neuen Vorsitzenden und Nachfolger von Melanie Jung (3.v.r.)  gewählt. Quelle: Alexander Täger
Anzeige
Osloß

Als neuen Kassenwart wählten die 53 anwesenden Mitglieder Frank Rathfelder. Zudem wurde Kathrin Rathfelder zur neuen Schriftführerin gewählt. Winfried Jung wurde als zweiter Vorsitzender im Amt bestätigt.

Die außerordentliche Versammlung war nötig geworden, weil sich bei der Jahreshauptversammlung im Januar keine Nachfolger für die nun ehemalige Vorsitzende Melanie Jung und Kassenwart Clemens Neugebauer gefunden hatten. Ohne vollständigen geschäftsführenden Vorstand drohte dem rund 550 Mitglieder großen Sportverein die Auflösung.

Anzeige

Roman Delau: „Ich mache hier keine One-Man-Show“

„Ich baue darauf, dass viele mithelfen. Ich mache hier keine One-Man-Show“, stellte Delau vor seiner Wahl klar. In diesem Zusammenhang stellte er den neugebildeten Vereinsausschuss vor, der den Vorstand künftig in seiner Arbeit unterstützt und berät. Dieser besteht aus Sina Müller, die sich um den Bereich Events kümmern soll, sowie Christian Eichenlaub (Bereich Sponsoren), Pino Epifani (Pressewart), Horst Siemon (Vereinsrecht), Winfried Jung (Technik) sowie Elke Böhlke (Koordination Übungsleiter).

Delau bedankte sich im Namen aller Vereinsmitglieder bei Melanie Jung, die seit 2012 als Vorsitzende wirkte, und bei Clemens Neugebauer, Kassenwart seit 2016, für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

In den letzten sieben Jahren sei viel passiert und viel aufgebaut worden, so Delau, der als Beispiel das Vereinsheim nannte.

Von Alexander Täger