Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Darum gibt’s Countrymusik beim Weinfest
Gifhorn Boldecker Land Darum gibt’s Countrymusik beim Weinfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 25.08.2019
Eine ungewöhnliche Kombination: Eine Countryband spielte beim Weinfest in Weyhausen auf - das kam gut an. Quelle: Foto: Peter Zur
Weyhausen

Line-Dance statt schunkeln hieß es am Samstag bei der elften Auflage des von der Reitergemeinschaft „Pferdestall am Blockshornberg“ ausgerichteten Weinfestes, mit dem das Gastgeberteam um Ursula Wolf mit dem Motto „Hamburger Country-Band trifft auf Weinfest“ einen Versuchsballon starteten.

Hamburger Band engagiert

„Nachdem zehn Jahre lang nach der Musik vom Plattenteller getanzt wurde, wollten wir beim unserem diesjährigem Weinfest mal etwas ganz anderes und ausprobieren und mal sehen, ob das auch bei unseren Weinfestbesuchern ankommt“ , so Ursula Wolf.

Und dafür reiste die vierköpfige Country Band The Forgotten Sons of Ben Cartwright aus Hamburg an. Mit ihrer Country- und Westernmusik aus sechs Jahrzehnten versetzen die Gäste letztlich offensichtliche Weinliebhaber und Country- und Westernmusikfans gleichermaßen in ausgelassene Stimmung und lockten damit nicht nur allein die zahlreichen Line-Dancer aus der Region auf die Tanzfläche.

Organisatoren ziehen zufrieden Bilanz

„Wir können uns über die Anzahl der Besucher nicht beklagen, die heute Abend offensichtlich alle ihren Spaß haben“, frohlockte das Gastgeberteam um Ursula Wolf mit Blick auf das ausgelassene Treiben. Hier staunten letztlich auch Stammgäste über den gelungenen Start des Versuchsballons, mit dem die gerade mal aus zehn Reitsportfreunden bestehende Reitergemeinschaft offensichtlich auch den Geschmack der zahlreichen Weinfestbesucher getroffen hat. Dazu zählte unter anderem auch Ina Schulz aus Weyhausen die mit ihrem Freundeskreis seit Anfang zu den Stammtischgästen des Weinfestes zählen. „Wir haben dabei stets unseren Spaß, der sicher auch diesmal nicht zu kurz kommt weil wir zumal hier auch das Ambiente stimmt“ , zeigte sich die Stammtischgäste um Ina Schulz einig.

Neuauflage nicht ausgeschlossen

„Weil es für uns Reitsportfreunde hier so schön ist, wollen wir mit den Weinfesten auch anderen Menschen daran teilhaben lassen und mit uns Spaß haben“, so Ursula Wolf. Sie schließt nicht aus, dass es das Weinfest mit Country- und Westernmusik nicht noch einmal geben wird.

Von Peter Zur

Zehn Ex-Hockey-Weltmeisterinnen von 1976 nahmen jetzt an einem Turnier des Golfclubs Wolfsburg teil.

23.08.2019

Der Rat der Gemeinde Tappenbeck beschäftigte sich in jüngster Sitzung mit dem geplanten Bau einer Kita am Tappenbecker Mühlenweg.

21.08.2019

Die Samtgemeinde Boldecker Land hat das ehemalige Bürogebäude der Firma Kanada-Haus gekauft – diese ist damit „final vom Markt“.

19.08.2019