Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Sportverein Osloß ehrt die Sportler des Jahres
Gifhorn Boldecker Land Sportverein Osloß ehrt die Sportler des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:00 25.11.2019
Blau-weiße Nacht: In Osloß wurde kräftig gefeiert. Zudem wurden die Sportler des Jahres geehrt. Quelle: Peter Zur
Anzeige
Osloß

Mehr als zwei Drittel der derzeit 550 Mitglieder gehen derzeit in den verschiedensten Sparten einer sportlichen Freizeitgestaltung im dem 1922 gegründeten Sportverein nach. Doch nicht nur allein das sportliche Angebot gehört zur Bereicherung der dörflichen Gemeinschaft, sondern auch der traditionelle Sportlerball, der als blau-weiße Nacht traditionell eigentlich am ersten Samstag im November ausgerichtet wird. Davon allerdings rückte in diesem Jahr die erst im Frühjahr dieses Jahres neuformierte Vereinsführung mit dem Vorsitzenden Roman Delau an der Spitze ab.

Bar-Einnahmen fließen in die Wolfsburger Hospizarbeit

Dennoch begrüßte der Verein am vergangenen Freitagabend zahlreiche Mitglieder und Gäste im Dorfgemeinschaftshaus. „Aufgrund einer Großveranstaltung der Jugendfeuerwehren im Landkreis und weiteren Veranstaltungen im DGH haben wir unseren traditionell üblichen Termin gern verschoben“, so der Vereinsvorsitzende Delau.

Die blau-weiße Nacht des SV Osloß ist nicht nur zum Feiern da. Sie war auch ein würdiger Rahmen, um Walter Krüger und 1. Herrenfußballmannschaft auszuzeichnen.

Mit Blick auf das bunte Treiben auf dem Parkett im DGH hatte diese Verschiebung offensichtlich aber keinen Einfluss auf die Feierlaune der Gäste, die im Verlauf des Abends zum einen vom DJ Kasi aus Oebisfelde und nicht zuletzt wohl auch durch die scharfen Drinks an der mexikanische Bar mächtig angeheizt wurden. Übrigens: Die Einnahmen aus der Bar sollen an das Hospiz Wolfsburg fließen, wie der Vorsitzende Delau wissen ließ.

Würdevoller Rahmen für Ehrungen

Zudem bot dieser Abend auch einen würdevollen und öffentliche Rahmen für die ehrenvolle Würdigung von verdienten Vereinsmitglieder, die sich im jüngsten Teil der mittlerweile 97-jährigen Vereinsgeschichte über das normale Maß hinaus engagiert haben, so Delau. Zu den Geehrten zählte jetzt der zu den Urgesteinen des Vereins gehörende 84-jährige Walter Krüger, der zum Sportler des Jahres 2019 gekürt wurde. „Als Handballer mit einem Fußballherz hat Krüger nicht nur die Jugendarbeit in der Fußballsparte geprägt, sondern den Verein auch mit großer Tatkraft an allen Ecken und Enden unterstützt, was ihm letztlich den Spitznamen Tarzan der Eisenbieger einbrachte“, so Delau augenzwinkernd in der Laudatio. Zudem zeigte sich die Vereinsführung um Delau stolz auf die 1. Herrenfußballmannschaft um das Trainer- und Betreuerteam um Pascal Kahlert und René Rietus, die aufgrund ihres jüngsten Aufstieges in die Kreisliga geehrt wurde.

Von Peter Zur

Der Hegering Boldecker Land hat Bilanz gezogen. Unter anderem wurden Trophäen bewertet. Aus dem Revier Weyhausen kamen besonders starke.

22.11.2019

Bunte Welt der Show: Musicaldarsteller und Entertainer Felix Martin kommt 2020 nach Weyhausen – das war ein Thema im Kulturausschuss. Ein anderes war die Verlegung des Standortes fürs Baumanleuchten.

22.11.2019

Vor einer Menge Herausforderungen bei der Kinderbetreuung steht das Boldecker Land: Fachkräftemangel, steigende Personalkosten, mehr Platzbedarf. Ob da ein Antrag auf Entlastung an das Land Hilfe bringen wird, bleibt abzuwarten.

20.11.2019